Puppentheater für die Jüngsten

Ein kleines Schweinchen ist Protagonist des Stückes „Bumm!“.

Lüdenscheid - Bettina Pflug gastiert als Mitglied der französischen Puppentheatercompanie Etincelles mit dem Stück „Bumm!“ am Samstag, 21. März, ab 16 im Roten Saal des Kulturhauses. Das Stück ist geeignet für Kinder ab 4 Monaten bis zum 3. Lebensjahr.

Protagonist ist ein kleines Schweinchen, das in seinem Stubenwagen „Spielzeug runterwerfen“ spielt. Dann kommt Mama und spielt mit ihm. Ein kleiner Vogel erscheint, ein neues Spiel beginnt, aber der Vogel fliegt davon. Das Schweinchen versucht, auch zu fliegen und fällt hin. Seine Mama tröstet es mit einer tollen Überraschung. Diese vier kurzen Akte, jeweils drei bis fünf Minuten lang, werden durch kleine musikalische Einlagen voneinander getrennt.

Beobachten, imitieren und experimentieren sind Grundlagen des kindlichen Lernprozesses. Wie kleine Forscher benutzen Kleinkinder empirische Methoden, um ihre Umwelt kennenzulernen, ohne sich entmutigen zu lassen, starten sie wieder und wieder das gleiche Experiment, bis das Ergebnis wirklich zweifelsfrei ist.

„Bumm!“ verbindet verschiedene Techniken des Puppenspiels: Schattenspiel, Objekttheater, Tischpuppen und Fingerpuppen. „Bumm!“ richtet sich an Kleinkinder ab vier Monaten mit ihren Eltern oder in einer Kindergruppe. Das Stück soll die Neugier des Kindes wecken und es in seinem Handeln und Entdecken bestätigen. Die Theatertruppe Cie Etincelles aus den französischen Pyrenäen wurde 1995 gegründet.

Sie spielt und schreibt Puppenstücke für Kinder. Anerkannt im Kultur- und Erziehungsbereich, tritt sie regelmäßig in Theatern, Kulturzentren, Festivals, Kindergärten, Krippen und Schulen Südfrankreichs auf. Die Österreicherin Bettina Pflug ist eine der Mitbegründerinnen der Truppe. Sie hat „Bumm!“ geschrieben, entwickelt und seit Oktober 2010 rund 100 Mal gespielt.

Für die Veranstaltung gibt es Karten zu Preisen von fünf Euro für Erwachsene und zwei Euro für Kinder jeweils zuzüglich zehn Prozent Vorverkaufsgebühren an der Theaterkasse des Kulturhauses.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare