Franziska Richter neue Gesangslehrerin

Franziska Richter wurde am Vormittag offiziell von Franz Schulte-Huermann begrüßt.

LÜDENSCHEID - Sie ist jung, frisch, freut sich auf Lüdenscheid und erfüllt die Anforderungen, die die Musikschule Lüdenscheid an die Stellenausschreibung geknüpft hat: Franziska Richter wird ab dem 1. August die vakante Stelle „Gesang“ an der Altenaer Straße ausfüllen.

Ein halbes Jahr war die Stelle nach dem Weggang des vorherigen Gesangspädagogen unbesetzt. „Jemand neues zu finden, ist gar nicht so einfach, vor allem nicht, jemanden nach Lüdenscheid zu bekommen. Das ist ein schwieriger Markt, weil sich die guten Leute lieber in Richtung der Metropolen entscheiden“, gibt Musikschulleiter Franz Schulte-Huermann unumwunden zu. Und Martin Nieswandt ergänzt: „Wir haben uns bewusst Zeit gelassen und wollten keine schnelle Entscheidung. Uns war nicht nur die gesangliche Qualität wichtig, sondern auch die pädagogische Seite.“ - rudi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare