Jetzt will er bei der Weltmeisterschaft für Furore sorgen

Frank Schubert: Der Martin Rütter aus Lüdenscheid

+
Der Lüdenscheider Frank Schubert konnte sich mit seinem dreijährigen Schäferhund-Rüden Forrest Del Camino Duro mit einem für einen Schäferhund überdurchschnittlich guten Prüfungsergebnis für die Weltmeisterschaft qualifizieren.

Die Verbindung zwischen Mensch und Hund kann manchmal eine ganz besondere sein. Frank Schubert hat mit seinem Schäferhund eine solch außergewöhnliche Verbindung und darf diese bei einer Weltmeisterschaft zeigen.

Lüdenscheid - Im März, gerade noch vor dem großen Shutdown, fand die Qualifikation für die Schutzhunde-Weltmeisterschaft des RSV 2000 statt. Der Lüdenscheider Frank Schubert konnte sich mit seinem dreijährigen Schäferhund-Rüden Forrest Del Camino Duro mit einem für einen Schäferhund überdurchschnittlich guten Prüfungsergebnis für die Weltmeisterschaft qualifizieren. 

In der Fährtenarbeit erreichte das Lüdenscheider Hund/Mensch-Team 100 von 100 erreichbaren Punkten, in der Unterordnung und im Schutzdienst jeweils 97 von 100 erreichbaren Punkten. Die Prüfung fand im niedersächsischen Hannoversch Münden statt. Coronabedingt konnte zu dem Zeitpunkt ein benötigter Wertungsrichter aus Hessen schon nicht mehr einreisen.

Ein interner Richter aus Niedersachsen übernahm sein Amt, allerdings musste die Prüfung von der Internationalen Gebrauchshundeprüfung (IGP) in eine vereinsinterne Schutzhundeprüfung (SchH) des RSV 2000 umgeschrieben werden. 

Wie Hunde-Experte Martin Rütter: Frank Schubert aus Lüdenscheid

So konnte die Prüfung zwar trotz Corona stattfinden, jedoch war es keine anerkannte VDH-Prüfung mehr. Trotzdem bot sie die Qualifikation zur Teilnahme an der Weltmeisterschaft des RSV 2000, die voraussichtlich – wenn die Coronamaßnahmen es zulassen – Anfang Oktober in Hannoversch Münden stattfinden wird. 

„Das Teilnehmerfeld wird in diesem Jahr durch Corona stark eingeschränkt sein, da viele Vereine coronabedingt die Vereinsprüfungen nicht mehr durchführen konnten und somit viele potenzielle Teilnehmer keine WM-Qualifikation haben“, erzählt Schubert. Zu Bestzeiten fand die Weltmeisterschaft mit Teilnehmern aus 14 Nationen statt. „Es steckt unendlich viel Arbeit in der Vorbereitung eines Turnieres. Für eine Meisterschaft bereitet man sich etwa ein Jahr vor.“ 

Gerade in seiner Position als Hundeausbilder der Hundeschule „Der Hundeprofi aus Lüdenscheid“ ist Frank Schubert regelmäßig zu Seminaren unterwegs und nimmt an Prüfungen teil, um an seinem Hund die Übungen demonstrieren zu können. Er bietet die Ausbildung von Junghunden ebenso an wie eine Resozialisierung von verhaltensauffälligen Hunden. Wenn man mit Frank Schubert spricht, merkt man sofort, dass sein Herz für Hunde schlägt. Er erinnert an eine Mischung aus einem Hundeflüsterer und einem Martin Rütter aus Lüdenscheid.

So berichtet er von kleinen Erziehungstricks, die das Leben mit einem Hund so viel einfacher machen können- oder wie er beispielsweise durch eine Ernährungsumstellung Krankheiten lindern konnte. Er arbeitet dabei mit ganz pragmatisch und einfach umsetzbaren Mitteln.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare