Fotowettbewerb für Jugendliche in der Städtischen Galerie

+
Dr. Susanne Conzen, Arnd Fiedler, Nicolas Schönherr (von rechts) und Schüler des BGL laden Jugendliche ein, sich mit ihrer eigenen Perspektive auf die Ausstellung „KinderLeben“ einzulassen, ihr Lieblingsbild zu wählen und sich selbst damit zu inszenieren.

Lüdenscheid - Das Leben von Kindern und die Vorstellungen über diese Lebensphase im Wandel der Jahrhunderte stehen im Mittelpunkt der aktuellen Ausstellung in der Städtischen Galerie „KinderLeben – einst und jetzt“. Nun lädt die Galerie in Kooperation mit den Kunstfreunden Lüdenscheid Jugendliche zu einem Fotowettbewerb ein.

Sie sollen aus den ausgestellten Grafiken und Gemälden ihr Lieblingsbild wählen und ihr Verständnis der Werke mit einem Foto dokumentieren – unter dem Motto „Mein Lieblingsbild und ich!“

Einige foto- und filmbegeisterte Schüler des zehnten Jahrgangs des Bergstadt-Gymnasiums waren bereits mehrfach mit Grafiker Nicolas Schönherr in der Ausstellung unterwegs, um sich auf das Experiment einzulassen. Ihre Fotos sind für das Plakat für den Fotowettbewerb verwendet worden. An einem Filmtrailer, der über die Internetseite der Kunstfreunde abrufbar sein wird, arbeiten einige der Jugendlichen noch.

Als sie am Freitag gemeinsam mit Galerieleiterin Dr. Susanne Conzen und Arnd Fiedler, Vorsitzender der Kunstfreunde, die Aktion vorstellten, haben die jungen Leute gesagt, dass sie den Wettbewerb für eine gute Idee halten, um Jugendliche in die Galerie zu locken. Es sei eine tolle Gelegenheit, sich – gerade im Zeitalter von Handyfotografie und Selfies – auch einmal gemalte Bildern anzusehen und sich mit ihnen auseinanderzusetzen. Ihnen allen hat die Aktion viel Spaß gemacht, „eine coole Freizeitaktivität“ sei der Besuch in der Galerie, nicht zuletzt bei schmuddeligem Wetter. Susanne Conzen erklärt, dass es bei dem Fotowettbwerb nicht nur darum geht, einen coolen Schnappschuss abzuliefern. Vielmehr sollen die ausgestellten Werke in Ruhe betrachtet, das Gesehene reflektiert und dies in der eigenen Performance umgesetzt werden.

Wer mitmachen will, kann einzeln oder in Gruppen die Ausstellung „KinderLeben – einst und jetzt“ besuchen. Der Eintritt in die Ausstellung ist für Teilnehmer der Aktion frei. Zu gewinnen gibt es Kino- und Einkaufsgutscheine im Wert von zehn bis 70 Euro. Mitmachen können Jugendliche ab zwölf Jahren. der offizielle Startschuss fällt am Montag, 14. Dezember. Eingesendet werden können die Fotos – auch Selfies – bis zum 31. Januar. Unbedingt notwendig ist es, dabei eine kurze Begründung zu verfassen, warum man sich gerade für dieses Lieblingsbild entschieden hat und was mit der Inszenierung auf dem eigenen Foto ausgedrückt werden soll.

Pro Teilnehmer, einzeln oder als Gruppe, kann ein Bild eingesendet werden. Die Bilder werden zum Abschluss der Aktion auf einer Fotowand am Eingang der Galerie präsentiert. Name, Adresse, Geburtsdatum und E-Mail-Adresse müssen ebenfalls angegeben werden. Geschickt werden können die Fotos per E-Mail an nicolas@schoenherrs-werke.de. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.kunstfreunde-luedenscheid.de oder auf der Facebookseite der Kunstfreunde Lüdenscheid. Die Städtische Galerie in den Museen der Stadt ist mittwochs bis sonntags von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.