Forum am Sternplatz

Vorn hui, hinten (noch) pfui

+
Während sich die Eingangspassage des Forums weihnachtlich einladend präsentiert, bleibt im hinteren Bereich Richtung Brücke zum Parkhaus noch jede Menge zu tun.

LÜDENSCHEID - Die sichtbaren Verbesserungen zumindest in der Eingangspassage dank des Engagements von Hausmeister Jürgen Wöller  haben auch die Vermietungssituation im Forum am Sternplatz ein wenig entspannt.

Zwischen Eingang Sternplatz und Aufzug/Treppenaufgang (dem Gebäudeteil A) sind jetzt acht Läden vermietet und nur drei stehen noch leer, zählte Wöller auf. Im 1. Obergeschoss sind zwei Ladengeschäfte vermietet, für das dritte noch leer stehende gibt es aber bereits einen Interessenten, der möglichst bald einziehen möchte. Im 2. Obergeschoss will das Studio „Feelgood“ wie berichtet Anfang 2013 ausziehen, eine Arztpraxis dort steht leer. Für die Studioflächen lägen aber bereits zwei Anfragen von Mietinteressenten vor.

Lesen Sie auch:

Vandalismus im Forum: Wöller kam, sah und siegte

Angesichts des deutlich verbesserten Erscheinungsbildes im vorderen Bereich und des zuverlässigen Ansprechpartners Jürgen Wöller im Hause hoffen auch die neuen Mieter Nese Kacmaz (Ixora-Parfümerie), Mohamed Badaoui (Center-Baguettes) und Monika Wöller (Lüdenscheider Waffelstube) auf noch weiter sinkende Leerstände und wieder mehr Kunden. „Viele Leute, die jetzt dank Mundpropaganda von zufriedenen Kunden so langsam wieder bei uns reinschauen, sind ganz erstaunt, wie viel sich getan hat“, erklärte Kacmaz. „Einige dachten wegen des jahrelangen schlechten Images sogar, das Forum werde abgerissen.“

Ein großes Problem bleibt nach wie vor der hintere Bereich zwischen Tommywood und der Brücke zum Parkhaus. Dort steht alles leer, wirkt alles trostlos. Doch für diesen Bereich werde an mehreren Sanierungskonzepten gearbeitet, sagte Sabine Kuscher, bei der Verwaltungsgesellschaft Helvetica in Berlin zuständig für das Forum am Sternplatz. In welche Richtung es dort weitergehe, hänge auch von den künftigen Mietern ab. Erste Anfragen gebe es bereits, aber entscheidungsreif sei noch nichts. „Klar ist aber, dass dort saniert werden muss“, erklärte Kuscher auf LN-Anfrage. Sie lobte das Engagement von Hausmeister Jürgen Wöller, der ein Glücksfall für das Haus sei.

Wöller selbst zeigte sich im LN-Gespräch befremdet über teils heftige Kritik ehemaliger Mieter, dass im Forum gar nichts passiere, alles vergammele und sich keiner kümmere. Beispiel Aufzug, der vor etwa zwei Jahren mehr als ein halbes Jahr defekt gewesen sei. „Natürlich war der kaputt, aber von alleine ist das nicht geschehen“, sagte Wöller, der vor rund drei Jahren seinen Dienst im Forum antrat. Die Fahrzugaußentüren seien mutwillig zerstört worden, so dass der Aufzug nicht mehr funktioniert habe. Da es für den recht betagten Aufzug keine Ersatzteile mehr gegeben habe, mussten sowohl Außen- als auch Innentüren als Sonderanfertigung in Auftrag gegeben werden. Die Fertigung habe drei Monate gedauert - und dann habe der Hersteller falsche Türen geliefert. „Die Forum-Aufzugtüren öffneten nach links, die gelieferten nach rechts“, sagte Wöller. Auf Kosten des Herstellers wurden nochmals neue Türen gefertigt, was erneut drei Monate dauerte. Dazu kam dann die knapp vierwöchige Montagezeit der Türen und komplett neuer Fahrstuhl-Elektronik. Seitdem läuft der Aufzug nahezu störungsfrei.

Ausnahme: Kürzlich seien die Türen gewaltsam geöffnet worden, wobei Teile brachen. Da jetzt aber bis auf den Fahrzugschacht und den Fahrgastkorb alle Teile neu seien, gebe es auch wieder Ersatzteile. Der Schaden sei innerhalb nur eines Tages behoben worden. „Es wird sich als sehr wohl intensiv gekümmert. Dafür bin ich Tag für Tag fast zwölf Stunden hier“, sagte Wöller.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare