Frau war mit Hund spazieren

Überfall am Waldrand: Maskierter Mann greift Frau (35) von hinten an

+
Als sie aus dem Wald trat wurde eine Frau in Lüdenscheid angegriffen. (Symbolbild). 

Lüdenscheid - Nach einem Überfall auf eine Passantin am Dickenberg bittet die Polizei um Zeugenhinweise.

Am Freitagabend fiel eine 35-jährige Lüdenscheiderin an der Fontanestraße im Stadtteil Dickenberg einem unbekannten Gewalttäter zum Opfer. 

Die Frau war laut Polizeibericht gegen 21 Uhr mit ihrem Hund in einem Waldstück in der Nähe des Buswendeplatzes unterwegs. Als sie aus dem Wald heraus kam, wurde sie in Höhe der Wertstoffcontainer plötzlich von hinten gepackt und umgerissen. 

Die Frau wehrte sich nach Leibeskräften und konnte den Angreifer in die Flucht schlagen. Der Mann floh über die Treppe in Richtung Hölderlinstraße. schlug den Angreifer in die Flucht. Dieser floh über die Treppe in Richtung Hölderlinstraße. 

Das Opfer erlitt leichte Verletzungen. Der Täter soll von großer Statur sein, zur Tatzeit trug er ein schwarzes Mundtuch. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdenscheid unter Tel. 02351/90990 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare