Folgen der Corona-Krise: Beliebtes polnisches Restaurant im MK schließt

+
Mama Ewa: Die Chefin des Tagesrestaurants am „Knapp“ hat überraschend aufgegeben.

Lüdenscheid - In der Gastro-Szene der Kreisstadt hat die Corona-Pandemie ein prominentes Opfer gefordert.

Denkbar schlecht ist es seit dem Lockdown für das Tagesrestaurant „Mama Ewa“ an der Knapper Straße gelaufen. 

Vor zehn Tagen gab die begeisterte Köchin Ewa Babczyk auf ihrer Facebook-Seite überraschend die Schließung ihres Lokals bekannt. Wenn die Coronakrise überstanden ist, so die Wirtin, werde sie „bestimmt wieder für euch vor Ort kochen“. 

Das Catering stehe weiter zur Verfügung, sie halte schon Ausschau „nach einer kleineren Location“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare