Diebstahl in Lüdenscheid

Auf der Flucht mit 720 Dosen Redbull: Polizei fahndet nach Kriminellem

+
720 Dosen Redbull soll ein Dieb in Lüdenscheid gestohlen haben. 

Lüdenscheid - Die Polizei Lüdenscheid fahndet nach einem Unbekannten. Nach allem, was die Polizei weiß, ist er mit 720 Dosen Redbull unterwegs. Sie bitten die Bevölkerung um sachdienliche Hinweise. 

  • Mit 720 Dosen Redbull ist ein Unbekannter auf der Flucht
  • In Lüdenscheid soll er die Energy-Drinks gestohlen haben
  • Die Polizei bittet nun um Hinweise auf den Dosen-Dieb

Die Polizei im Märkischen Kreis ermittelt in einem sehr skurrilen Fall, der sich Mittwochnacht an der Gartenstraße in Lüdenscheid ereignete. Die Tat selbst wurde erst am nächsten Morgen entdeckt. Der Besitzer stellte an seinem Toyota Yaris eine zerdepperte hintere Seitenscheibe fest. 

720 Dosen Redbull auf dem Rücksitz gelagert - am nächsten Morgen sind sie weg

Sein Verdacht bestätigte sich. Noch am Abend vorher befanden sich auf seinem Rücksitz Paletten mit 720 Dosen Redbull. Den Energy-Drink wollte der Besitzer am nächsten Tag nach Köln bringen, wo die Redbull-Dosen in einem Laden verkauft werden sollten. 

Polizei Lüdenscheid fragt: "Wer klaut 720 Dosen Energy-Drinks?"

Jetzt waren sie verschwunden. Nach Angaben der Polizei muss ein Unbekannter die Paletten vom Rücksitz genommen und davongeschleppt haben. Die Polizei fragt in ihrer Pressemitteilung nicht nur "Wer klaut 720 Dosen Energy-Drinks?", sondern bittet auch Zeugen, die zwischen Mittwoch, 22 Uhr, und Donnerstag, 8.30 Uhr etwas Verdächtiges in der Gartenstraße beobachtet haben, sich zu melden. 

Hinweise nimmt die Polizei in Lüdenscheid unter Tel. 02351/90990 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare