Worthstraße Ecke Hotopstraße

Gammelfleisch an der Sammelstelle: Anwohner stinksauer

+
Fleischreste und verderblicher Müll sorgten für Unbehagen bei den Anwohnern.

Lüdenscheid - Müllflut am Dienstag: An der Wertstoffsammelstelle Worthstraße Ecke Hotopstraße häufte sich der Müll. Das sorgte für Verärgerung bei den Anwohnern, denn es waren nicht nur Verpackungen und Altkleider abgelegt worden, sondern auch Verderbliches und Fleischabfälle. Jetzt äußert sich STL.

Einige Anwohner an der Worthstraße Ecke Hotopstraße ärgerten sich am Dienstag über eine überfüllte Wertstoffsammelstelle und Gestank, der durch die angrenzenden Straßen zog. Altkleider und Verpackungen zählten zu den weniger problematischen Abfällen.

Vielmehr waren es Fleischreste und anderer verderblicher Müll, die die Anwohner belästigten. Auf Nachfrage beim Stadtreinigungs-, Transport- und Baubetrieb Lüdenscheid (STL) heißt es, die „Müllflut“ habe ihren Ursprung in dem Pfingstfeiertag am Montag.

Viel Müll und Gestank verärgerten die Anwohner.

Die hochfrequentierte Sammelstelle werde normalerweise zweimal täglich entleert – an Feiertagen so wie Pfingsten aber eben gar nicht. Deshalb habe sich der Abfall gesammelt. „Wir haben inzwischen die Behälter leeren und die Stelle reinigen lassen“, erklärt Heino Lange, Werksleiter des STL.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare