1620 Euro fürs SOS-Kinderdorf

+
Thomas Bornemann (l.) nahm den Scheck von MTS-Geschäftsführer Saiful Ahmad entgegen.

Lüdenscheid - Schöner Abschluss eines gelungenen Firmenfestes: Im Namen der 220 Angestellten und ihrer Familien überreichte Saiful Ahmad, Geschäftsführer von MTS Sensor Technologie, jetzt einen Scheck in Höhe von 1620 Euro an Thomas Bornemann, den stellvertretenden Geschäftsführer des SOS-Kinderdorfes Sauerland.

Gesammelt worden war das Geld im Rahmen des ersten MTS-Familientages, der Anfang September mit einem bunten Programm für Jung und Alt am Freisenberg stattgefunden hatte. Da alle Angebote für die Mitarbeiter kostenlos waren, wurden Spendendosen zugunsten des SOS-Kinderdorfes aufgestellt: 810 Euro kamen dabei zusammen, Geschäftsführer Saiful Ahmad verdoppelte die Summe und übergab sie persönlich vor Ort.

„Das Geld ist gut investiert und bleibt im Sauerland“, versicherte Bornemann, der den Vertretern des Anbieters von Messtechnologien und Sensorlösungen Einblicke in die Arbeit des Kinderdorfes gewährte. - kes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare