Gelungene Premiere

Film-Matinee zugunsten Palliativstation

+
Die erste Film-Matinee des Fördervereins der Palliativstation begann im Filmpalast mit einem Sektempfang.

Lüdenscheid - Gelungene Premiere: Mit einem Sektempfang hat der Förderverein der Palliativstation erstmals zu einer Film-Matinee zugunsten der Station in den Filmpalast eingeladen.

Gezeigt wurde „Viktoria und Abdul“, ein Film, in dem es um die Beziehung der Königin von Großbritannien zu ihrem indischen Diener geht. 

Zahlreiche Interessierte hatten sich eingefunden, um mit den Eintrittsgeldern den Förderverein und damit die Palliativstation zu unterstützen. 

Thorsten Skodra, leitender Oberarzt und zweiter Vorsitzender des Fördervereins, begrüßte die Anwesenden und erläuterte die Arbeit der Palliativstation und ihres Fördervereins. „Wir schaffen die finanziellen Möglichkeiten, Menschen in der letzten Phase ihres Lebens eine gute Begleitung zu ermöglichen.“ 

Durch den Förderverein könnten „letzte Wünsche auf dem kleinen Dienstweg erfüllt werden“, erklärte Skodra. Mithilfe des Vereins wurden die Patientenzimmer verschönert und ein ansprechender Raum für die Angehörigen geschaffen. 

Der Förderverein ermögliche die Übernachtung von Angehörigen oder kleine Wünsche in den letzten Lebenstagen. 

Wer den Förderverein finanziell unterstützen möchte, kann eine Spende auf das Konto DE35 4584 0005 0000 3541 91 einzahlen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare