FH-Kinder-Uni feiert Premiere

+
Freuen sich auf die Kinder-Uni in Lüdenscheid: Pia Meyer, Tharsika Sivalingam, Prof. Dr. Stefan Böcker, Prof. Dr. Andreas de Vries, Birgit Geile-Hänßel, Prof. Dr. Annika Meyer, Prof. Harald Mundinger, Kulturhausleiter Stefan Weippert und Alexander Althöfer.

Lüdenscheid - In Iserlohn ist sie eine echte Erfolgsgeschichte, lockt seit mehr als zehn Jahren hunderte Kinder in den Hörsaal. Und ebenso in Hagen erfreut sich die Kinder-Uni wachsender Beliebtheit. Nun sollen auch die Mädchen und Jungen aus Lüdenscheid und den benachbarten Städten in den Genuss von kindgerechten Vorlesungen, spannenden Experimenten und „echten“ Professoren kommen: Mit drei Veranstaltungen im April und Mai feiert die Kinder-Uni in der Bergstadt Premiere.

Und die Freude bei Bürgermeister Dieter Dzewas war gestern groß, dass die beliebte Veranstaltungsreihe nun auch in Lüdenscheid angeboten wird. „Wir sind zwar noch kein typischer Studienstandort, doch wir sind eine Stadt mit großem wissenschaftlichen Know-how“, betonte er und hob die Kinder-Uni als Gemeinschaftsaktion vieler Beteiligter hervor.

Denn Ausrichter ist – in Kooperation mit der Stadt Lüdenscheid, dem Verein für Technikförderung sowie den Lüdenscheider Nachrichten und Radio MK – die Fachhochschule Südwestfalen. Das Besondere in Lüdenscheid: Die Vorlesungen werden nicht in einem klassischen Hörsaal stattfinden, sondern im großen Saal des Kulturhauses. Doch das soll dem Gefühl einer Vorlesung in keinster Weise abträglich sein. „Das Kulturhaus ist noch einmal eine andere Hausnummer, mit einer ganz besonderen Atmosphäre“, brachten die Professoren gestern ihre Vorfreude über den Veranstaltungsort zum Ausdruck.

Doch nicht nur der Ort sorgt für ein breites Lächeln im Gesicht der Dozenten, auch die Vorlesungen selbst seien immer etwas Besonderes und so ganz anders als Vorlesungen vor Studenten: „Die Kinder sind noch neugieriger und offener – das macht einfach großen Spaß“, erklärte beispielsweise Prof. Dr. Stefan Böcker. Er ist es übrigens auch, der gemeinsam mit seinem Kollegen Prof. Dr. Andreas de Vries die Premieren-Vorlesungen halten wird: Zum Auftakt der Kinder-Uni geht es am 28. April um das Thema „001 oder 007 – wie arbeiten Computer?“ Die beiden Spezialisten entführen die Kinder in die Welt der Computer und zeigen auf kindgerechte Art und Weise, wie diese funktionieren. „Spukt es oder ist mein Haus einfach nur schlau?“ lautet der Titel am 5. Mai: Die Professoren Harald Mundinger und Gerald Lange werden sich mit dem so genannten Smart-Home beschäftigen und erklären, warum in manchen Häusern das Licht wie von Geisterhand angeht. Den Abschluss am 12. Mai gestalten Prof. Dr. Annika Meyer und Dipl. Wirt. Ing. Martin Diedrihch, die „Charly“ dabei helfen wollen, aus einem Labyrinth herauszukommen und dabei auch noch einen Schatz zu finden.

Alle Vorlesungen richten sich an Kinder zwischen neun und zwölf Jahren, finden ab 16 Uhr im Kulturhaus statt und dauern etwa 45 Minuten. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung gilt für alle drei Veranstaltungen. Aufgrund des begrenzten Platzangebots dürfen Begleitpersonen nicht in den „Hörsaal“. Das Beste für die Kinder: Für sie gibt es natürlich auch einen Kinder-Studentenausweis sowie zum Abschluss eine Urkunde.

Die Anmeldung für die Kinder-Uni ist ab sofort und ausschließlich im Internet möglich unter www.fh-swf.de/kinder-uni. Anmeldeschluss ist der 5. April.

Von Kerstin Zacharias

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare