Corvette zerstört

Feuerwehr-Einsatz nach Brandstiftung - Polizei ermittelt in mehreren Fällen

+
Ein Feuerwehrmann löscht einen Brand (Symbolbild). 

Lüdenscheid - Die Polizei ermittelt erneut wegen Brandstiftung in Lüdenscheid. Diesmal rückte die Feuerwehr in die Hölderlinstraße aus. Am Abend zuvor war eine Corvette in Flammen aufgegangen. 

Wie die Polizei mitteilte, meldeten Zeugen gegen 6.50 Uhr am Montagmorgen einen Brand an der Hölderlinstraße. Brandstifter hatten hier zwei Zeitungsstapel angesteckt. Die Feuerwehr löschte das Feuer ab. Die Polizei ermittelt nun wegen Brandstiftung gegen Unbekannt.

Am Sonntagabend um 22.10 Uhr hatten Spaziergängereine brennende Chevrolet Corvette auf dem Parkplatz des Geschwister-Scholl-Gymnasiums an der Hochstraße entdeckt und die Feuerwehr gerufen. 

Die ausgebrannte Corvette. 

Das Auto war nicht mehr zu retten. Die Karosserie des Sportwagens besteht aus Glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK). Bei einem Brand zerreißen die Fasern. Es entstand Sachschaden im hohen fünfstelligen Bereich. 

Die Überreste der Corvette - das GFK-Material ist zersprungen.

Auf Nachfrage erklärte ein Polizeisprecher, dass es bislang keine Hinweise auf mögliche Verursacher des Brandes gebe. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiwache Lüdenscheid unter Tel. 02351/90990 zu melden. Ein Zusammenhang zwischen den Taten wird ausgeschlossen. 

Das ausgebrannte ehemalige Fitnessstudio. 

Bereits geschlossen ist die Akte nach einer Brandstiftung in einer teilweise leerstehenden Lagerhalle an der Bräuckenstraße. Ein Täter konnte laut Polizei nicht ermittelt werden. Ein Gebäudeschaden sei nicht entstanden. 

Feuerwehr löscht Brand in einer Lagerhalle in Lüdenscheid

Am 5. Juli hatte eine glimmende Zigarette den Brand des Fahrstuhlschachtes am Klinikum Hellersen ausgelöst. Mehr als 100.000 Euro Schaden entstanden. Auch hier konnte kein Täter ermittelt werden.Die Akte ist mittlerweile geschlossen. 

Brand an den Märkischen Kliniken

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare