Feuerwehr-Einsatz in Lüdenscheid

Lüdenscheid  - Feuerwehr-Einsatz in Lüdenscheid: An der Schützenstraße haben Anwohner am Dienstagmorgen die Feuerwehr gerufen.

Dort war gegen 10 Uhr laut Kreisleitstelle eine drei Quadratmeter kleine Fläche mit Rindenmulch aus noch unbekannter Ursache in Brand geraten. Eigene Löschversuche der Anwohner reichten offenbar nicht aus, um das Feuer unter Kontrolle zu bringen. 

Für die Lüdenscheider Wehr ein kleiner Einsatz. Angesichts der anhaltenden Trockenheit ist die Brandgefahr insgesamt derzeit sehr hoch. Entsprechende Vorsicht ist derzeit vor allem in den Wäldern und auf den ausgetrockneten Feldern geboten. 

Erst am Montagmittag hatte in

Gummersbach ein Waldbrand einen Großeinsatz für die Feuerwehr

ausgelöst. Anwohner mussten zum Teil evakuiert werden. Am heutigen Dienstagmorgen ist das Feuer zu einem großen Teil gelöscht.

Am Montagabend ist außerdem in Wenden (Kreis Olpe) ein weiterer Waldbrand ausgebrochen. Das Feuer hat auf einer Fläche von rund 30 000 Quadratmetern für großen Schaden gesorgt. Das Areal bei Wenden in der Größe von etwa vier Fußballfeldern sei größtenteils zerstört, sagte ein Feuerwehrsprecher am Dienstagmorgen.

Einen großen Feuerwehr-Einsatz gab es auch in Kierspe-Bollwerk: Teile eines Anwesens am Hüttenberg standen dort in der Nacht zu Dienstag in Vollbrand.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare