Coole Befreiungsaktion

Eingesperrte Frau sendet Hilferuf aus Toilette - Feuerwehr-Einsatz in der Innenstadt

+
Symbolbild

Lüdenscheid - Kuriose Einsätze hat die Feuerwehr immer wieder. Am Freitag um 17.51 Uhr erreichte sie ein Hilferuf aus einer Toilette in der Innenstadt. Eine Frau steckte fest. Die Feuerwehrleute reagierten ganz cool. 

"Eingeschlossene Person in öffentlicher Toilette" - so lautete die Alarmierung für die vier Kameraden, die mit einem Fahrzeug zum ZOB am Sauerfeld ausrückten. Hinter der verschlossenen Tür befand sich eine "ältere Dame", wie es aus der Kreisleitstelle hieß. 

Vor Ort an der dortigen öffentlichen Toilette machten sich die Feuerwehrleute zunächst ein Bild der Lage - und wussten dann, was zu tun ist. "Um die Frau zu befreien, haben die Kollegen 50 Cent eingeschmissen", berichtet die Leitstelle. Dann öffnete sich die Tür und die Frau war im doppelten Sinne erleichtert. 

Schon um 18.15 Uhr war der Einsatz wieder beendet.

Die öffentliches Toilettenanlage am Sauerfeld. 

Nutzer vor Ort berichteten, dass auch nach dem Zwischenfall die öffentliche Toilettenanlage nicht einwandfrei funktionierte. So ließ sich die Tür von innen auch weiterhin schwer öffnen. Und als das stille Örtchen besetzt war, leuchtete außen die grüne Lampe, die eine freie Toilette signalisiert. 

Lesen Sie auch: Brand in beliebtem Imbiss in der Lüdenscheider Innenstadt - Update

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare