Feuerwehr befreit siebenjähriges Mädchen

LÜDENSCHEID ▪ Ein siebenjähriges Mädchen der Grundschule Schöneck hat sich am Dienstagmorgen den Arm hinter einem Heizkörper eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Gegen 8.30 Uhr wurde die Wache informiert, vorsichtshalber wurde auch der Löschzug Brügge alarmiert, der aber nicht eingreifen musste. Mit Werkzeug stemmten die Einsatzkräfte der Hauptwache den Heizkörper ein wenig von der Wand, so dass das Mädchen ihren Arm dahinter wegziehen konnte. Der Vorfall ereignete sich nach Angaben von Schulleiter Berthold Lüke im Betreuungsraum. „Ich habe dann gleich die Eltern informiert. Der Arm des Mädchens war gerötet und sie sind sicherheitshalber mit ihrem Kind zum Arzt gefahren. Aber die Situation hat sich schnell entspannt, zumal die Betreuungskräfte auch gleich mit einem Kühl-Pack halfen.“ Die Heizung sei über Nacht ausgefallen und am frühen Morgen repariert worden, habe sich dann beim Hochfahren natürlich richtig hochgeheizt und sei sehr heiß gewesen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare