Mindestens 40.000 Euro Schaden

Feuer im Extrawurst-Imbiss in der City: Chef sagt, wie es jetzt weitergeht

+
Bei dem Feuerwehr-Einsatz in der Lüdenscheider City entstand im Extrawurst-Imbiss ein hoher Sachschaden. 

Lüdenscheid – Seit Mitte Oktober 2019 ist der Extrawurst-Imbiss in der Innenstadt geschlossen. Die Filteranlage im Hinterraum war damals in Brand geraten, vermutet wurde ein Kurzschluss.

Das Feuer hatte sich auch im Tee-Geschäft nebenan ausgebreitet, weil brennendes Fett über ein Abluftrohr dort hineingelangt war. Der Schaden im Tee-Geschäft war überschaubar, der Laden konnte direkt wieder öffnen. 

Weil allerdings die Filteranlage im Imbiss defekt war, blieb der seitdem geschlossen. Nun kann Kim Hagebaum, Geschäftsführer der Extrawurst, sagen: „Wir werden vermutlich Anfang Februar wieder öffnen können.“ 

Die Filteranlage im Wert von etwa 30.000 Euro (Stand: Oktober 2019) musste neu bestellt werden. Die Lieferzeit war deutlich länger als erwartet, sagt er im Gespräch mit den LN. 

Feuerwehr-Einsatz in der Lüdenscheider Fußgängerzone

In den nächsten zwei bis drei Wochen soll es nun endlich so weit sein: „Wir freuen uns sehr darauf.“ Insgesamt hatte Hagebaum den Schaden damals auf rund 40.000 Euro geschätzt, die Verluste wegen der monatelangen Schließung nicht eingerechnet.

Die Lage war zwischenzeitlich sehr gefährlich. Nur mit Glück konnte ein Großbrand in der Lüdenscheider Innenstadt verhindert werden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare