Hangsicherung bei Linneper Mühle - Behinderung auf B 54

+

Lüdenscheid - Ab Freitag werden die Felssicherungen auf der B 54 in einem neuen Abschnitt fortgesetzt. Dann werden die Arbeiten im Baufeld Lüdenscheid-Linnepermühle zwischen Brügge und Schalksmühle begonnen.

Hier wird der Verkehr einseitig an der Baustelle vorbeigeführt, die Verkehrsregelung erfolgt mit einer Baustellenampelanlage. Dies teilte der Landesbetrieb Straßenbau NRW, Regionalniederlassung Südwestfalen, mit.

Zum Schutz der Mitarbeiter der Baufirma wird eine Stahlgleitwand den fließenden Verkehr vom Baubereich trennen. Die Arbeiten werden voraussichtlich am 20. Juli fertiggestellt sein. Der zu sichernde Bereich hat eine Länge von rund 220 Metern. Die Felsböschung im Bereich Linneper Mühle wird mit einem 1,5 Meter hohen Fangzaun, der in Höhen zwischen 8 und 15 Metern oberhalb der Fahrbahn montiert wird, gesichert.

Zum Hintergrund: Die B 54 zwischen Hagen und Lüdenscheid verläuft hier neben dem Fluss Volme und dem teilweise mehr als 100 Meter aufsteigenden Hang im Fußbereich dieses Hanges. Die natürliche Böschung wurde hier beim Bau der Straße bergseitig angeschnitten. Die Straßenanschnittsböschungen sind in der Regel in diesem Bereich felsig ausgebildet. Die darüber aufgehende natürliche Böschung ist in großen Teilen dünn mit Hanglehm und Hangschutt überdeckt. An mehreren Stellen treten kleinere Felsausbrüche auf, in denen die Böschung lokal steiler wird.

Auf Basis technischer Kartierungen werden in insgesamt elf Bereichen Hang-/Felssicherungsmaßnahmen ausgeführt. Bereits im Februar 2015 war in den betroffenen Abschnitten das jetzige Baufeld vom Bewuchs frei gemacht worden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare