„Fast ein kleines Stadtfest“ in der Altstadt

Rund um den Brunnen auf dem Graf-Engelbert-Platz genossen die Besucher am Samstagabend die sommerliche Atmosphäre des Altstadtfestes. ▪

LÜDENSCHEID ▪ Das Altstadtfest am Wochenende war eine rundum gelungene Sache – auch wenn die Veranstalter den wohl größten Pluspunkt gar nicht selbst beeinflussen konnten: Das Wetter. Bürgermeister Dieter Dzewas lobte bei der Eröffnung von „Altstadt à la carte“ am Samstagabend die Initiative der Altstädter.

„Das ist fast ein kleines Stadtfest“, sagte er mit Blick auf den zu diesem Zeitpunkt bereits gut gefüllten Graf-Engelbert-Platz. Er begrüßte außerdem, dass es gelungen sei, viele Gastronomen dazu zu bewegen, sich an der kulinarischen Meile zu beteiligen. Anderswo in er Stadt sei das trotz Angebots des Stadtmarketings in einer solchen Form nicht gelungen.

Mehr Bilder vom Altstadtfest

Altstadtfest 2011 in Lüdenscheind

Entsprechend vielfältig war die Reihe der Stände mit deftigen und süßen Leckereien zum Essen und Trinken gefüllt. Vom Pfefferpotthast der Gaststätte Pretz bis zum fruchtig-cremigen Dessert der Konditorei Weßling reichte das Angebot. Mit dabei waren außerdem die Frattoria La Stradina, der kleine Prinz, die Awo, der Altstadtgrill, der Reidemeister und der Verein Altstadt Lüdenscheid selbst, der am Sonntag selbstgebackenen Kuchen verkaufte. Den Kaffee dazu gab es von „Kaffee Kultur“.

Italienische und deutsche Schlager sowie Pop Songs bot das Duo „La Dolce Vita – Sweetlife“ bis gegen Mitternacht am Samstag. Am Sonntag waren dann die echten Altstädter Martin Auth und Mike Pretz an der Reihe – mit alten und neuen, deutschen und englischen Schlagern und Popsongs.

Tanzdarbietungen der Tanzschule S, ein kleiner Flohmarkt in den Gassen der Altstadt – dafür hätte sich Sigrid Schroeder, Vorsitzende des Vereins Altstadt Lüdenscheid, mehr Händler gewünscht – und einige Angebote für Kinder rundeten das Programm ab. Viele Lüdenscheider nutzten daher das sommerliche Wetter an diesem Maiwochenende, um mit den Altstädtern zu feiern, besonders am Samstag.

Sigrid Schroeder zeigte sich gestern Mittag bereits sehr zufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltung. Ein endgültiges Resumee werde im Lauf der Woche gezogen. Erst danach könne überlegt werden, ob es eine Wiederholung des Altstadtfestes in dieser Form geben wird. ▪ gör

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare