Fassaden-Folierung bleibt Ausnahme

„Das Rathaus ist keine Litfaßsäule“

+
Augenfälliger Hinweis auf die Denkfabrik: die aktuelle Folierung der Rathausfassade.

Lüdenscheid - „Das Rathaus ist keine Litfaßsäule.“ Die Fassade zu klassischen Werbezwecken zur Verfügung zu stellen, komme nicht in Frage, so der Fachbereichsleiter für Bauen und Planung, Martin Bärwolf. Mit dieser Klarstellung reagierte Bärwolf auf eine entsprechende Anfrage durch die CDU.

CDU-Fraktionschef Oliver Fröhling hatte sich erkundigt, warum die Genehmigung für die Plakatierung der Fassade aktuell für den Hinweis auf die Denkfabrik genehmigt werde, in anderen Fällen solche Anfragen eher restriktiv gehandhabt würden.

Zum zweiten Mal werden zurzeit die attraktiven Großflächen von derartigen Hinweisen belegt. Vor der Denkfabrik war es der Familienmonat „Famo“, für der die Stadt die Fassade zu Stern- und Rathausplatz freigegeben hatte. Voraussetzung in beiden Fällen sei gewesen, dass es sich um eine nichtkommerzielle Nutzung handele.

Der Familienmonat sei von vielen Lüdenscheidern und ohne finanzielle Interessen im Sinne der gesamten Stadt umgesetzt worden. Ähnlich gelte das auch für die Denkfabrik in städtischem Interesse. Umgekehrt gelte genauso, dass die Stadt selbst kein Geld daran verdienen wolle, die Flächen zeitlich begrenzt für diese Hinweise freizugeben; bei der Denkfabrik jetzt zur Weihnachtszeit, in der es viele auswärtige Kunden in die Innenstadt zieht.

Abweichungen von der innerstädtischen Gestaltungssatzung seien im Grundsatz auch für Geschäftsleute möglich, wenn bestimmte Voraussetzungen gegeben seien. Im Fall von Neueröffnungen sei diese nach Absprache möglich – ausdrücklich aber auch nur, wenn es zeitlich befristet während der Eröffnungszeit geschehe. Vier bis sechs Wochen maximal nennt Bärwolf als möglichen Zeitraum, danach müsse sich jeder an die allgemeinen Spielregeln halten, die eine Überfrachtung des Stadtbilds mit Werbung verhindern sollen. - flo

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare