„Fashion-Event“ mit Mode-Prominenz

Frisörbetrieb mit 80-jähriger Familientradition: Yves Bubert und seine Eltern Rolf Peter und Myriam Bubert laden zum glamourösen Abend rund um Mode und Beauty in die Humboldt Villa ein.

Lüdenscheid - Wer den Glamour der Modewelt in Metropolen bislang nur auf dem Bildschirm verfolgen konnte, hat nun die Gelegenheit, auch in Lüdenscheid live einen Einblick in das Geschäft mit Schönheit und Luxus, mit Stil und Haute-Couture-Roben zu bekommen.

Für Samstag, 17. Mai, lädt die heimische Frisör-Familie Bubert zu einem, wie es in der Werbung heißt, „Fashion-Event und Highlight der Extraklasse“ in die Humboldt Villa an der Humboldtstraße 36 ein. Das Motto des Abends, der um 18 Uhr mit einem Empfang beginnt, lautet schlicht: „Im Mai“. Die LN verlosen heute zwei Eintrittskarten für das Event. Wer die Karten ergattern möchte, sollte sich zwischen 14 und 14.30 Uhr unter der Lüdenscheider Telefonnummer 15 82 09 melden. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird dann benachrichtigt.

„Mode-Talk“ mit Starfrisör Udo Walz

Getragen wird der Abend von vier prominenten Gästen, die auch das Programm gestalten. Optischer Höhepunkt dürfte die Modenschau mit acht von Bubert frisierten Models sein, die Haute-Couture-Mode von Patrick Boffa zeigen werden. Der Modeschöpfer wird, gemeinsam mit Boris Entrup (National Make-up Artist von Maybelline NY), Serge Moreau (Visagist und Imageberater) sowie dem Berliner Starfrisör Udo Walz für einen „Mode-Talk“ zur Verfügung stehen. Was läuft hinter den Kulissen, was bringt der Sommer in Sachen Mode – um diese und andere Fragen dreht sich das lockere Fachgespräch.

„Wir möchten ein bisschen Fashion-Week-Feeling nach Lüdenscheid bringen“, erläutert Yves Bubert, den sein Job regelmäßig auf solche Veranstaltungen und damit in die Zentren der Modewelt führt. Durch seine enge Zusammenarbeit und guten Beziehungen zum Hause L’Oréal sei es gelungen, diese Veranstaltung in der Bergstadt zu organisieren, freut sich der Lüdenscheider. Schönster Lohn für den hohen organisatorischen Aufwand sei ein begeistertes Publikum, findet er. Bei entsprechender Resonanz könne er sich auch vorstellen, so etwas zu wiederholen.

Ausklang mit After-Show-Party

Bis zu 200 Gäste können teilnehmen, da die Veranstalter sich für Stehtische unter Einbeziehung der Terrasse entschieden haben, um die lockere, ungezwungene Atmosphäre zu unterstreichen. Daher wird es auch ein sogenanntes „Flying Buffet“ geben, bei dem kleine Speisen herumgereicht werden. Das sowie die Getränke sind im Preis von 65 Euro für eine Karte inbegriffen. Der Dresscode für den Abend lautet „elegant“. Zum Programm gehört neben der Modenschau (20.30 Uhr) und dem Modetalk (21.30 Uhr) zum Auftakt auch eine Performance von Serge Moreau unter dem Titel „Der Kunde als Gesamtkunstwerk“ (20 Uhr). Der Abend, den „Figgas Jazz Docs“ zeitweise musikalisch begleiten, klingt gegen 22.15 Uhr mit einer After-Show-Party und einem DJ aus.

Karten gibt es im Vorverkauf bei:

Bubert, Graf-Engelbert-Platz 10; Szenario Lifestyle & Dekoration, Corneliusstraße 1; Strodel & Jäger, Schillerstr. 2; Humboldt-Villa, Humboldtstr. 36 sowie über info@denecke-consulting.de. - sum

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare