Monika Unger lässt los

+
Die Lüdenscheiderin Monika Unger stellt für vier Wochen in der Hauptstelle der Sparkasse an der Sauerfelder Straße aus.

Lüdenscheid - Manchmal weiß sie nicht, was am Ende dabei herauskommt und muss sich von ihrer ursprünglichen Vorstellung trennen. Nicht zuletzt deshalb hat die Lüdenscheider Künstlerin Monika Unger ihre aktuelle Ausstellung „Loslassen“ genannt.

Seit Freitag zeigt sie rund 30 ihrer zum Teil farbenfrohen Werke in der Sparkassen-Hauptstelle an der Sauerfelder Straße. In den kommenden vier Wochen sind Experimente mit Material und Farbe zu sehen, Baustoffmaterialien, Pigmente, Acrylemulsionen, Sand, Stoff und vieles mehr. „Ich habe schon eine grobe Vorstellung von dem, was da entstehen soll“, sagt die Autodidaktin, aber die Materialien hätten durchaus ein Eigenleben, reagieren unterschiedlich miteinander. Die Farbgebung des fertigen Exponates sei stimmungsabhängig. So finden sich an den Stellwänden violette Töne, Sandfarbenes, aber auch leuchtendes Gelb. Während das eine Bild den Eindruck von Baumrinde vermittelt, erscheint ein anderes eher marmoriert. So oder so – es gibt viel zu entdecken in der Ausstellung.

Patienten sehen alle etwas anderes

Monika Unger ist hauptberuflich als zahnmedizinische Fachassistentin tätig und beschäftigt sich mit der Lehre des alten Medizinsystems Ayurveda. Ihre Bilder hängen in den Praxen an der Kluse und an der Parkstraße. „Die Patienten sehen alle etwas anderes in meinen Bildern“, sagt sie mit Blick darauf, dass ihre Bilder keine Namen tragen. Autodidaktisch hat sie in den Anfängen ihres Schaffens verschiedene Techniken erlernt, Workshops besucht, sich weiter gebildet: „Man entwickelt sich und stellt höhere Ansprüche.“ Seit 2010 stellt Monika Unger regelmäßig aus.

Ihre Exponate waren bereits beim Kulturverein „mach was“ in Brügge zu sehen, aber auch im Allerweltshaus in Hagen und im Kleinen Prinzen an der Luisenstraße. An anderer Stelle im Sparkassenforum hängen mit Baustoffen gestaltete Bilder hinter Glas. Hier und da findet sich in den Bildern auch ein eingebetteter Text.

Markus Hacke (Sparkassenvorstand) freute sich, einmal mehr Bilder einer heimischen Künstlerin präsentieren zu dürfen. In der Halle liegt eine Mappe mit Kontaktdaten aus. Die Bilder sind verkäuflich. Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten besichtigt werden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare