Famo-Familienfest im Stadtpark

Sie haben zum Gelingen des Familienwaldes beigetragen: Jürgen Quest (Agenda Stadtpark), Gabriele Kaschke (Stadt Lüdenscheid Fachdienst Umwelt und Freiraum), Werner Giet und Willi Denecke (Famo-Förderverein), Nora Lührs (Märkische Werkstätten), Marcus Teuber (Wald+Holz NRW) und Landschaftsarchitekt Roland Pfeiffer.

lüdenscheD -  Die Bäume sind da – und viele von ihnen sind auch schon gepflanzt. „Jetzt kann es losgehen“, freut sich Willi Denecke, Vorsitzender des Famo-Fördervereins vermelden zu können. Dem morgigen Familienfest im Famo-Familienwald stehe damit nichts mehr im Wege.

Ab 12 Uhr werden die Gäste erwartet. Vor allem die kleinen, denn ihnen ist der Tag gewidmet. „Alle Kinder, die seit dem Famo-Ende im vergangenen Jahr zur Welt gekommen sind, können nun einen Baum bekommen“, erklärt Willi Denecke. Im Rahmen einer Verlosung sollen die Bäume ans Kind gebracht werden. „Wir haben Plaketten vorbereitet, die wir gemeinsam mit den Familien an den Bäumen anbringen werden“, berichtet Willi Denecke. Nach dem Fest soll mit Hilfe der nummerierten Plaketten ein Plan des Famo-Familienwaldes entstehen, der in Zukunft am Eingang stehen wird und den Familien den Weg zu ihrem Bäumchen weisen soll.

Neben der Baumpflanzaktion wartet auf die Gäste im Stadtpark vor allem eines: viel Zeit für Gespräche und entspanntes Beisammensein. „Das ist uns ganz wichtig“, betont Willi Denecke. Familiäre soll es nach dem Wunsch des Vorsitzenden des Fördervereins zugehen. „Wir wollen plauschen, klönen, uns besser kennenlernen“, so Denecke weiter.

Die kleinen Besucher können an einer extra für sie eingerichteten Malstation ihren Wunschbaum mit Malstiften zum Leben erwecken. Aber auch ein Schminkstand und eine Hüpfburg sollen die Kinder gut unterhalten.

Wie bei jedem Fest ist natürlich auch für Essen und Getränke gesorgt. Der Getränkehandel Linnepe und die Fleischerei Geier sind in Sachen Famo schon altbekannte Unterstützer. Neben ihnen wird beim Familienfest aber auch Cahit Celik, Inhaber des Restaurants Altin Sis an der Knapper Straße, für Leckereien verantwortlich zeichnen. „Wir sind glücklich, dass Cahit Celik sofort begeistert mit an Bord war. Als er hörte, dass es um Familien geht, war er Feuer und Flamme“, berichtet Willi Denecke.

Und ein Stück Famo können die Gäste des Familienfestes auch mit nach Hause nehmen. Das Famo-Buch mit vielen Bildern und Texten wird morgen für den Vorzugspreis von zehn Euro zum Kauf angeboten. Willi Denecke: „Das Buch ist eine tolle Erinnerung für alle, die im vergangenen Jahr mit uns die vier Famo-Wochen erlebt und mitgestaltet haben.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare