Familienzentrum „Bunte Kluse“ öffnet Freitag

+
Petra Skerra ist Leiterin der Kita „Bunte Kluse“.

Lüdenscheid - Am Freitag wird das neue Familienzentrum „Bunte Kluse“ an den Start gehen. Kinder und Eltern können die Einrichtung unter der Trägerschaft der Arbeiterwohlfahrt (Awo) dann näher kennenlernen. 60 Mädchen und Jungen, davon 18 unter drei Jahren, werden hier Platz finden und von sechs Erzieherinnen und einem Praktikanten im Anerkennungsjahr betreut.

Die neue Leiterin, Petra Skerra, freut sich, auch einen Mann mit im Team zu haben. Zuletzt war sie stellvertretende Leiterin des Awo-Familienzentrums Wansbeckplatz in Schalksmühle. 50 der 60 Plätze sind bereits belegt.

Am Montag machten sich Vertreter der Stadt, an der Spitze Bürgermeister Dieter Dzewas, sowie Awo-Geschäftsführerin Birgit Buchholz und Betriebsleiter Johannes Anft und der SPD-Landtagsabgeordnete Gordan Dudas ein Bild von den Räumen in der Kluser Schule.

Vertreter der Stadt, der Awo als Träger und der Landtagsabgeordnete Gordan Dudas besuchten das Familienzentrum „Bunte Kluse“.

Hell und geräumig ist es, kleine Bettchen stehen schon bereit und vor allem: Die Statik stimmt. Denn im Spätherbst des vergangenen Jahres stellte sich heraus, dass tragende Elemente nicht mehr den geforderten Sonderbaurichtlinien entsprachen. So waren neue Planungen notwendig, aufwendigere Umbauarbeiten als gedacht mussten durchgeführt werden.

Teurer wurde es auch. Aber die Politiker gaben, nachdem im Jugendhilfeausschuss die Vorarbeit geleistet wurde, grünes Licht angesichts zunehmender Nachfrage nach Kita-Plätzen, gerade für unter Dreijährige. 900.000 Euro kostete der Umbau des Hauses, das nun, wie berichtet, in Verbindung mit der Awo-Kita am Duisbergweg ein Familienzentrum wird. „Das ist gut angelegtes Geld. Gerade dieser Stadtteil mit einer hohen Zahl an Migranten und alleinerziehenden Müttern braucht ein Haus für die gesamte Familie“, betonen alle Beteiligten.

Der Standort wird zudem wie schon früher zu einem Multifunktionshaus. Der Club Behinderter und ihrer Freunde (CeBeef), der Verein für Tages- und Pflegeeltern (TuPf) und der Kluser Treff werden wieder einziehen. Noch sind in der Kita fünf U3- und fünf Ü3-Plätze frei. In den nächsten Tagen wird die Nummer 0 23 51 /7 87 12 00 freigeschaltet, unter der sich interessierte Eltern melden können. - von Martin Messy

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare