Einbruch ins Schwimmbad

Familienbad Nattenberg: Nachdem die Gäste gegangen waren, kamen die Kriminellen

+
Das Familienbad war Ziel von Einbrechern. 

Lüdenscheid - Erst vor zwei Wochen waren Einbrecher beim Versuch gescheitert, ins Familienbad Nattenberg einzudringen. In der Nacht zu Montag versuchten es Kriminelle erneut. Diesmal mit Erfolg. 

In der Nacht vom 28. auf den 29. März hatten sich unbekannte Täter  Zugang zum Heizungsraum des Bäderbetriebes an der Talstraße verschafft. Damals hebelten sie einen Fensterrahmen auf und rissen diesen aus der Verankerung. Im Heizungskeller versuchten die Einbrecher die Verbindungstür zur Schwimmhalle aufzuhebeln. Ohne Erfolg. 

Der jüngste Fall ereignete sich zwischen Sonntag, 21 Uhr, und Montag, 5.40 Uhr, im Schwimmbad an der Talstraße. Wie die Polizei berichtete, hebelten Einbrecher diesmal ein anderes Fenster auf und drangen in die Büroräume ein. Sie öffneten mehrere Schränke und Geldkassetten. Art und Umfang der Beute sind noch nicht bekannt. Es entstand Sachschaden. Ein möglicher Zusammenhang wird geprüft. 

Die Polizei hofft auf Hinweise und Zeugen. Zeugen melden sich bitte unter Tel. 02351/90990. 

Lesen Sie auch:  Schon wieder Spinde aufgebrochen: Dieb treibt im Familienbad sein Unwesen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare