Spur der Verwüstung

Nattenberg: Männer brettern mit Saunadorf-Golf über Freibad-Liegewiese

Familienbad Nattenberg Lüdenscheid (Symbolbild)
+
FamilinNattenberg Lüdenscheid (Symbolbild)

Eine Spur der Verwüstung hinterließen mehrere Männer im Saunadorf und im Familienbad Nattenberg in Lüdenscheid. Anschließend flüchteten sie mit dem Saunadorf-Golf über die Liegewiese. Inzwischen wurde das Auto gefunden - weit entfernt von Lüdenscheid.

Wie die Polizei mitteilte, sind mehrere Männer in der Nacht zum Dienstag in das Familienbad am Nattenberg eingebrochen und haben ein Saunadorf-Fahrzeug gestohlen. Zwischen Montag, 22.30 Uhr, und Dienstag, kurz nach 6 Uhr, hebelten sie Türen auf, schlugen Scheiben ein und brachen einen Zigarettenautomaten auf. Sie durchsuchten den Kassenbereich. Das Familienbad ist wieder geöffnet, das Saunadorf noch geschlossen.

Ob sie dort Beute machten, stand zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme nicht fest. Jedenfalls erbeuteten sie in einem der Büros einen Fahrzeugschlüssel für einen Saunadorf-Golf, der nebenan parkte. Mit dem Wagen bretterten sie einmal quer über die Liegewiese, brachen ein Tor auf und fuhren davon. Der graue Golf hat das amtliche Kennzeichen MK-SL 72 und trägt eine große, rote Aufschrift „Saunadorf“. Da der Tank fast leer war, müssen die Täter relativ schnell getankt haben, teilt die Polizei Lüdenscheid mit.

Einbrecher im Familienbad Nattenberg

Am Morgen gab es dann eine neue Entwicklung. Das Auto wurde aufgefunden. Aus ermittlungstaktischen Gründen wollte die Polizei zunächst keine weiteren Angaben machen. Nur so viel: „Das Auto wurde außerhalb Nordrhein-Westfalens entdeckt“. Es wurde sichergestellt und wird nun untersucht. Anschließend soll es nach Lüdenscheid zurückgeführt werden. Die Polizei hofft weiterhin auf Hinweise. Diese werden unter Tel. 02351/90990 erbeten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare