Familienausflug für Suche nach dem Christbaum

LÜDENSCHEID ▪ Fünf Minuten hat Peter Josteit aus Kierspe gesucht, dann hatte der den richtigen Baum gefunden. Er gehörte mit Heinz-Jürgen Lipinski aus Meinerzhagen am Samstag zu den ersten Abonnenten beziehungsweise Inhabern der Abo-Cardplus des Märkischen Zeitungsverlages, die die Schonung an der Platehofstraße stürmten, um sich einen Weihnachtsbaum zu sichern.

Die meisten, die erfolgreich „Beute gemacht“ hatten, wärmten sich danach noch bei heißen Getränken und Speisen auf. Das Team des MZV bot Glühwein, Kakao und Kaffee an, Würstchen und Waffeln stillten den Hunger.

Für viele Zeitungsleser ist der Ausflug zur Schonung inzwischen eine beliebte Tradition geworden. Oft genug sind es ganze Familien mit Kindern, Großeltern und Hund, die sich gemeinsam auf den Weg machen. So genossen Susanne Kontze und Frank Friderici mit ihrem Sohn Lucien und Hündin Luna den Ausflug bei Sonnenschein in den Pulverschnee.

LN-Weihnachtsbaumschlagen

 Gerade am Samstag lud das schöne Winterwetter ein, sich Zeit zu nehmen, um einen Baum auszuwählen. Kinder tobten im Schnee oder hatten den Schlitten dabei. Schon kurz nach 10 Uhr bildete sich entlang der Platehofstraße in der Nähe des Bremecker Hammers eine lange Schlange geparkter Autos. Manch einer musste den Baum weit tragen.

LN-Christbaumschlagen Nr.2

Insgesamt waren es am Samstag wohl mehr als 1000 Besucher, die fast 600 Bäume mitgenommen haben, rechnete Marketing-Leiter Olli Kobusch hoch. Gestern waren es in Anbetracht des Wetters nicht ganz so viele.

Aber das Wetter allein ist nicht ausschlaggebend – „Stammkunden“ erzählen, dass sie schon bei „Wind und Wetter“ ihren LN-Baum geschlagen hätten. Gerhard Laurenzis beispielsweise ist schon seit 40 Jahren LN-Leser. Für ihn ist wie für alle anderen die Weihnachtsbaum-Aktion eine gelungene Sache. ▪ gör

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare