Abschiedstournee

Falk & Sons geben Konzert in der Erlöserkirche

+
Die Gruppe Fahrplan E, die neue Angebote für jugendliche und junge Erwachsene in der Erlöserkirche etablieren möchte, lädt zu dem Konzert ein.

Lüdenscheid - Fast genau sechs Jahre ist es her, dass „Falk & Sons“ erstmals in der Erlöserkirche in Lüdenscheid auftraten. Nun werden Dieter Falk und seine Söhne Max und Paul im Rahmen ihrer Abschiedstournee als Falk & Sons zum dritten Mal dort ein Konzert geben. Die Versöhnungskirchengemeinde lädt dafür für Freitag, 5. Oktober, ab 19.30 Uhr ein.

Das Konzert wird durch den Förderverein für Kirchenmusik der Versöhnungskirchengemeinde finanziert, um allen Interessierten den Konzertbesuch zu ermöglichen. Der Eintritt ist frei. Im Anschluss wird um Spenden zur Finanzierung weiterer aufwändiger Konzerte gebeten. Die Gruppe Fahrplan E, die eine neue Arbeit für Jugendliche und junge Erwachsene in der Erlöserkirche etablieren möchte, übernimmt an dem Abend das Catering und den Security-Dienst. 

Nach fast zehn Jahren, in denen Dieter, Max und Paul Falk immer wieder zusammen aufgetreten sind und auch CDs gemeinsam aufgenommen haben, soll mit dem Musik-Projekt Falk & Sons Schluss sein. Mehr als 300 Auftritte haben Vater und Söhne inzwischen gemeinsam absolviert – und davon bislang zwei in Lüdenscheid. 

Ab 2019 wird sich die Formation in dieser Zusammensetzung auflösen. Mit ihrer Abschiedstournee wollen sich Dieter Falk und seine Söhne bei ihren Fans für die jahrelange Unterstützung bedanken. Paul Falk will sich auf seine Solokarriere als Musiker und Schauspieler konzentrieren. Bereits 2012 hatte er als damals 15-Jähriger beim Konzert in der Erlöserkirche selbst geschriebene Stücke präsentiert. Und auch diesmal wird er einige seiner eigenen Stück vorstellen.

Musiker, Hochschulprofessor, Produzent und Komponist Dieter Falk wird weiterhin mit eigener Band – und mit Max Falk am Schlagzeug – Konzerte bestreiten. Dieter Falk ist sein vielen Jahren eine feste Größe in der Musikszene und hat mit zahlreichen bekannten Musiker zusammengearbeitet. Er ist als Produzent und Musiker bei internationalen Stars gefragt. Für seine Projekte hat er bereits zahlreiche Platin- und Goldene Schallplatten erhalten. 

Zum Wintersemester 2018 wurde sein Gastprofessur an der Robert-Schumann-Hochschule für Musik in Düsseldorf in eine ordentliche Professur umgewandelt, Außerdem hat er eine Professur an der evangelischen Popakademie in Witten. Eins seiner jüngsten großen Projekte ist das mit Michael Kunze geschriebene Pop-Oratorium „Luther“, das im Oktober 2015 in Dortmund uraufgeführt wurde und mit dem er in diesem Jahr erneut auf Tour geht. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare