Fahrgastinfos: Sieben neue Tafeln fürs Sauerfeld

Neue Anzeigetafeln am Sauerfeld: Wenn die Bussteige wieder eingerichtet sind, gehen sie in Betrieb

LÜDENSCHEID ▪ Das Sauerfeld wird auch technisch aufgerüstet: Sieben neue Anzeigetafeln unterstützen noch im Laufe des Monats die gedruckten Fahrpläne. Soll-Ankunft, Ist-Ankunft und gegebenenfalls Verspätungen oder Besonderheiten wie Ausfälle im Winter werden auf diesen Tafeln erscheinen.

Das „Dynamische Fahrgastinformationssystem“ ist nur an ausgewählten Haltestellen „mit erhöhtem Informationsbedarf“ im Laufe des Jahres kreisweit installiert worden, weiß Frank Oppermann, beim Märkischen Kreis Sachbearbeiter für den Öffentlichen Personennahverkehr im Fachdienst Bauen und Planung. Vier Standorte mit Tafeln, zum Teil noch alter Prägung, hat die Stadt: Sauerfeld, Bahnhof, Sternplatz und Bahnhof Brügge. Rund 75 000 Euro investiert der Kreis als Aufgabenträger für den ÖPNV allein am Sauerfeld.

Etwas zierlich, etwas hoch – erste kritische Stimmen sind schon vor Inbetriebnahme laut geworden. Man müsse abwarten, wie es sich in der Praxis darstelle, sagt Oppermann. Man könne die Schrift anpassen oder mit Lauftexten arbeiten. Nach Rücksprache mit Ingenieuren habe man sich für eine Ableseentfernung von 15 Meter entschieden. Wenn am Sauerfeld die Bussteige wieder eingerichtet sind, gehen Tafeln in Betrieb und nennen – aufgrund der Bordrechner-Infos des Busses – unter anderem Linie, Ankunftszeit und Bussteig (Soll-Zeit) oder den Countdown nach Minuten Rest-Wartezeit (Ist-Zeit).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare