Unfallflucht um Mitternacht

Fahrerin behält nach nächtlichem Unfall Nummer für sich - Polizei ermittelt

+
Die Unfallfahrerin gab ihre Nummer nicht heraus.

Lüdenscheid - Mitten in der Nacht Nummern austauschen, das ist bestimmt keine angenehme Situation. Erst recht, wenn man zuvor einen Unfall gebaut hat. 

Was ist passiert? Auf der Werdohler Landstraße kam es am frühen Sonntag um 0.05 Uhr bei einem Überholvorgang zum Zusammenstoß zwischen einem weißen Nissan Qashqai und einem blauen Renault Twingo. Die Nissan-Fahrerin hatte den Twingo überholt und den Kleinwagen dabei berührt. 

Die Autofahrer hielten an, um sich auszutauschen. Die Fahrzeugführerin des Nissan notierte sich zwar die Daten des Twingo-Fahrers, gab ihre eigenen Daten jedoch nicht an. Auch die Polizei wurde nicht über den Unfall informiert. 

Anschließend entfernte sie sich vom Unfallort, ohne die erforderlichen Angaben zur Schadensregulierung gemacht zu haben. 

Sie und der Nissan wurden durch die Polizei an der Halteranschrift in Plettenberg angetroffen. Die Fahrerin erwartet ein Strafverfahren wegen Unfallflucht.

Ein andere Frau hinterließ in Lüdenscheid einen Zettel an einer Autoscheibe, anschließend rief sie die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare