Geschwindigkeitsüberwachung

95 Fahrer im Märkischen Südkreis zu schnell unterwegs

+
Bei 932 Fahrern wurde in Lüdenscheid von der Polizei die Geschwindigkeit überprüft.  

Lüdenscheid - Beinahe 1000 Fahrzeuge fuhren an zwei Tagen durch die Radarfallen der Polizei im Märkischen Südkreis. Wer am schnellsten war und was ihn nun erwartet, erfahren Sie hier:

Die Polizei führte am Montag und Dienstag an drei verschiedenen Messstellen in Lüdenscheid wieder Radarmessungen durch. In Zuge dessen wurden 932 Fahrzeuge überprüft. Insgesamt 95 Fahrer waren zu schnell unterwegs. 

Auf der Straße Im Olpendahl haben die Beamten am Dienstag einen Pkw zwischen 5.40 und 7.07 Uhr in Fahrtrichtung Heedfelder Landstraße mit 61 km/h bei Tempo 30 geblitzt. Den Fahrer erwartet eine Ordnungswidrigkeitsanzeige. Ebenfalls mit 31 km/h zu schnell – allerdings mit 81 km/h statt der erlaubten 50 k/mh – fuhr am Montag zwischen 16.50 Uhr Uhr und 18.40 Uhr ein Pkw auf der Lösenbacher Landstraße in Fahrtrichtung Stadtmitte. Auch ihm blüht eine Ordnungswidrigkeitsanzeige. 

Zudem wurde am Dienstagmorgen an der Altenaer Straße die Geschwindigkeit von 165 Fahrzeugen gemessen. Hier wurde kein Verwarngeld fällig.

Besonders auf der Straße Im Olpendahl sind Geschwindigkeitsmessungen notwendig. Immer wieder beschweren sich Anwohner über Raser

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare