Schneefälle, Sommerreifen - aber kein Chaos

Allein 35 Trecker des STL waren im Einsatz, um kleinere Flächen und Gehwege freizuhalten.

Lüdenscheid - Ein blauer Himmel machte das Bild perfekt. Am Sonntag erstrahlte Lüdenscheid als Winterwunderland. Möglich gemacht hatten dies die üppigen Schneefälle und starke Windböen, die am frühen Samstagmorgen – wie vom Deutschen Wetterdienst vermeldet –eingesetzt hatten. Das große Chaos blieb in der Bergstadt allerdings aus.

Der Stadtreinigungs-, Transport- und Baubetrieb (STL) war am Samstag mit insgesamt 35 großen Räumfahrzeugen und 35 Treckern auf den Straßen im Stadtgebiet unterwegs. Zu zwei Volleinsätzen rückten die Männer des STL – unterstützt durch Kräfte von Fremdunternehmen – aus: Der erste Einsatz begann um 4 Uhr in der Früh, der zweite um 14 Uhr.

Auch die Polizei war im Einsatz: Auf den Straßen der Bergstadt ereigneten sich zahlreiche witterungsbedingte Unfälle. Verletzte gab es nach Angaben der Beamten allerdings keine.

In vielen Fällen war die falsche Bereifung der Autos schuld an Unfällen und Pannen. „Eigentlich müssten die Autofahrer wissen, dass sie hier in Lüdenscheid und auf der Autobahn im Winter nicht mit Sommerreifen fahren sollten“, erklärte Hannelore Lehmann vom Lüdenscheider Abschleppdienst Lehmann. 19 Unfälle und Pannen im Laufe des Samstags – das ist die Bilanz, die Hannelore Lehmann gestern zog: „Wir waren seit 6 Uhr früh im Einsatz und mussten sechs Mal auf die Autobahn. Vier Mal wegen eines Unfalls. Zwei Mal, weil die Fahrer aufgrund von Glatteis auf der Straße nicht weiterkamen. Schuld waren aber in allen Fällen die Sommerreifen.“ Zu schweren Unfällen, erklärte Hannelore Lehmann, seien ihre Mitarbeiter aber nicht gerufen worden: „Da kann man nur sagen: ‘Glück gehabt!’“ - mf/flo

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare