Fachhochschule bleibt beim Ziel Herbst 2011

Die Wüste wird leben: Derzeit wird das Bahnhofsgelände noch vorbereitet für die neue Bebauung. 2011 sollen hier die Bagger für das neue FH-Gebäude anrücken.

LÜDENSCHEID ▪ Die Fachhochschule (FH) Südwestfalen setzt weiterhin auf den Herbst 2011 als Bezugsdatum für das neue Gebäude auf dem Bahnhofsgelände: „Man braucht ehrgeizige Ziele sowohl im Leben als auch als Fachhochschule“, sagte Pressesprecherin Birgit Geile-Hänßel auf Anfrage der LN.

Nach der Freigabe des 4000 Quadratmeter großen Grundstückes durch den Stadtrat (LN berichteten) beginne nun die Ausschreibungsphase. In einem „EU-weiten öffentlichen Bieteraufruf“ würden zunächst verschiedene Investoren auf ihre Eignung, Leistung und Qualifikation geprüft. In der zweiten Phase der Aussschreibung werde dann aus den konkreten Angeboten jener Investor ausgewählt, von dem die Fachhochschule das fertige Gebäude mieten will. Dieses Verfahren soll im Dezember abgeschlossen sein. Aufgrund des offenen Ausgangs dieses Ausschreibungsverfahrens gibt es derzeit noch keinen Entwurf, wie das Gebäude letztlich aussehen soll. Offen ist auch, ob es in Massivbauweise oder (zeitsparend) unter Einsatz von Fertigteilen gebaut wird. Die Stadt Lüdenscheid sei bei diesem Verfahren als Beraterin mit im Boot. Fest stehen bisher nur einige Eckdaten: Das neue Gebäude soll 2000 Quadratmeter Hauptnutzfläche haben, die sich zunächst 250 Studenten teilen werden. Der Studiengang „Medizintechnik“ braucht vor allem Labore, doch andere Standorte der FH verfügten auch über „hervorragende Bibliotheken“, berichtete Birgit Geile-Hänßel.

Keine konkreten Planungen gebe es für ein Studentenwohnheim. Da müsse sich erst zeigen, woher die zukünftigen Studenten kämen. „Wenn Bedarf besteht, wird sich auch ein Investor finden.“ In Hagen etwa gebe es ein kleineres Wohnheim, das vom Studentenwerk Dortmund betrieben werde. Denkbar sei aber genausogut das Engagement eines privaten Investors. ▪ thk

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare