Das 17. „Fabrikskenkonzert“

Der MGV Othlinghausen lädt ein zum Fabrikskenkonzert.

Lüdenscheid - Michael Baumann, Vorsitzender des MGV Othlinghausen, freut sich auf Sonntag. Zum mittlerweile 17. Mal lädt der Männergesangsverein zum „Fabrikskenkonzert“ ein. Wie schon in den vergangenen Jahren wird im Autohaus Wigger an der Heerwiese gesungen.

Gute zwei Stunden haben die Sänger veranschlagt für das musikalische Programm, mit dem sie ihre Gäste unterhalten möchten und das von der Chordirektorin FDB Maidi Langebartels zusammengestellt wurde. Der Startschuss fällt am Sonntag um 11 Uhr.

Einmal mehr hat sich der gastgebende MGV Othlinghausen Gäste eingeladen, die ihrerseits Beiträge zum Musikprogramm leisten. So wird der Gastgeber durch den gemischten Chor Ton-Art unterstützt. Als Gäste runden die Mädels deLüKCs, unter der Leitung von Anja Nölke und der Medardus-Chor, Leitung Chordirektorin FDB Maidi Langebartels, das Programm ab.

Im Rahmen des Konzertes werden im zweiten Teil Ehrungen des MGV Othlinghausen vorgenommen. So soll unter anderem Manfred Anders für 60-jähriges aktives Singen ausgezeichnet werden. Bedanken wird sich der Verein auch bei einigen passiven Mitgliedern, so sind Christian Schmid seit 25 Jahren und Gerhard Bräcker seit 40 Jahren dem Verein treu.

Wie bei den vorangegangenen Veranstaltungen haben die Sänger wieder für die Bewirtung ihrer Gäste gesorgt. Der Grill wird entfacht, herzhafte selbstgemachte Köstlichkeiten sowie Kuchen mit Kaffee werden angeboten.

Alle Beteiligten, seien es die Sängerinnen und Sänger, aber auch die, die für die Bewirtung verantwortlich sind, freuen sich auf ein hoffentlich wieder gut gefülltes Autohaus und auf ein paar gesellige Stunden, bei denen die Musik jedoch eindeutig im Vordergrund stehen soll.

Der Eintritt zum mittlerweile 17. Fabrikskenkonzert in Folge ist wie immer frei. - rudi

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare