27 000 Euro für Aufzug im Gemeindehaus Maria Königin

Hans-Joachim Waibel (Kirchenvorstand), Wolfgang Struwe (Stadtwerke), Doris Boehm vom Gemeinderat, Stefan Hoffmann für die Verwaltung der Pfarrei St. Medardus, Pastor Hans Ferkinghoff und Udo Lütteken (Sparkasse, von links) begutachteten des neuen Aufzug. ▪ Görlitzer

LÜDENSCHEID ▪ 34 000 Euro hat der Aufzug für das Gemeindehaus Maria Königin gekostet – eine Summe, die nicht im Kostenrahmen für den Umbau kalkuliert war und deshalb ausschließlich durch Spenden aufgebracht werden musste. Sparkasse und Stadtwerke Lüdenscheid haben mit 15 000 beziehungsweise 12 000 Euro dafür gesorgt, dass der komplett barrierefreie Zugang zur ersten Etage möglich wurde.

Die fehlenden 7000 Euro kamen durch Spenden aus der Gemeinde zusammen. Gestern bedankten sich die Verantwortlichen der Gemeinde Maria Königin und der Pfarrei St. Medardus bei Sparkassendirektor Udo Lütteken und Stadtwerke-Geschäftsführer Wolfgang Struwe für die Unterstützung und demonstrierten, wofür das Geld geflossen ist. Eine Tafel im Aufzug verweist auf die Sponsoren.

Hans-Joachim Waibel, stellvertretender Vorsitzender des Kirchenvorstandes, erläuterte noch einmal die Rahmendaten des Umbaus: 485 000 Euro sind dafür berechnet worden – ohne Aufzug. In der Rechnung enthalten sind geschätzte 50 000 Euro, die der Einsatz von rund 70 Ehrenamtlichen an Kosten gespart hat. 45 000 Euro hat das Bistum Essen beigesteuert – 20 000 Euro mehr als ursprünglich zugesagt. Eine Wertschätzung für das, was die Gemeinde geleistet hat, freuen sich Waibel und Gemeindepastor Hans Ferkinghoff. 390 000 Euro hat die Pfarrei aus Rücklagen und Verkäufen selbst aufgebracht.

Pfarrer Johannes Broxtermann erinnerte daran, dass bistumsweit eher von Schließungen von Kirchen und Gemeindehäusern die Rede ist, das Lüdenscheider Projekt sei also „gegen den Strich gebürstet“, aber letztlich mit Unterstützung des Bistums möglich geworden, „weil die Gemeinde lebt.“ ▪ Bettina Görlitzer

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare