Erster Familienmonat in Lüdenscheid geplant

LÜDENSCHEID ▪ Was als Gedanke einer Ausstellungsvermittlung für eine Lüdenscheider Künstlerin begann, entwickelte bald eine Eigendynamik. Im kommenden Jahr gibt es in Lüdenscheid zum ersten Mal den Familienmonat, in dem Kultur und Einzelhandel besondere Aktionen und Angebote für Familien bereithalten werden.

Eingebettet in eine Ausstellung in der Galerie der Stadt Lüdenscheid, in der elf international renommierte Künstler ihre Werke zum Thema „Ganz privat – Familie“ präsentieren, soll die Gelegenheit genutzt werden, Kunst und Kultur allen Familienmitgliedern interaktiv und unterhaltsam nahe zu bringen. „Wir möchten die Attraktivität Lüdenscheids als Wohn- und Einkaufsstadt für Familien bewusst herausstellen“, sagt Thomas Rücker.

Der Bonner betreibt eine Agentur für Kommunikationsdesign, hat aber auch eine Verbindung zu Lüdenscheid: „Vor 25 Jahren habe ich hier mein Abitur gemacht.“ So entwickelte er gemeinsam mit dem Lüdenscheider Willi Denecke und Bürgermeister Dieter Dzewas das Konzept des „deutschlandweit ersten“ Familienmonats.

Das Angebot, das sich über den Zeitraum vom 28. September bis 27. Oktober 2012 erstreckt, wird vielfältig sein. Geplant sind unter anderem Familien- und Kindertheaterstücke im Kulturhaus, Erfindertage in der Phänomenta, Familienforschung im Stadtarchiv auf der kulturellen Seite. Der Einzelhandel bringt sich ein mit besonderen Familienangeboten. ▪ vera

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare