Erste Spatenstiche für die „Kletterwelt-Sauerland“

+
Erste Spatenstiche: Die Erdarbeiten für den Bau der „Kletterwelt-Sauerland“ im interkommunalen Gewerbepark Rosmart haben begonnen; in der Mitte Investor René Brehm.

Rosmart - Investor René Brehm, Edgar Weinert, einer der drei Geschäftführer der Märkischer Gewerbepark Rosmart GmbH, und Michael Drüppel von der Volksbank im Märkischen Kreis haben am Dienstag die ersten Spatenstiche gesetzt.

Im Hintergrund schob ein Bagger gewaltigere Erdmassen vor sich her, um den Boden im interkommunalen Gewerbepark Rosmart für Brehms Projekt „Kletterwelt-Sauerland“ vorzubereiten. Vertreter der drei beteiligten Städte waren zugegen und lobten das Vorhaben des 31-jährigen Existenzgründers. „Das ist eine mutige Entscheidung und sicherlich eine Bereicherung für das Freizeitangebot in unserer Region“, meinte Lüdenscheids Bürgermeister Dieter Dzewas. Die Werdohler Bürgermeisterin Silvia Voßloh erklärte: „Wir haben ja in unserer Stadt zum Klettern die Lenneplatte. Das Angebot wird viele Kletterer begeistern.“ Hanna Freissler, stellvertretende Altenaer Bürgermeisterin, sagte: „Dieses neue Sportangebot tut dem Gebiet gut. Ich freue mich schon drauf.“

Auch Vertreter der Gesellschaft zur Wirtschafts- und Strukturförderung im Märkischen Kreis und der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer (SIHK), die das Projekt unterstützend begleiten sowie des ausführenden Lüdenscheider Architekturbüros Mikler waren gekommen.

René Brehm war im Vorfeld als Existenzgründer mit seiner Idee überall offene Türen eingelaufen. 5600 Quadratmeter groß ist die Fläche, auf der nach seinen Angaben eine helle Kletter- und Boulderhalle mit modernster Sicherheitstechnik entstehen soll. Die Kletterer werden eine circa 1500 Quadratmeter Kletter- und eine 500 Quadratmeter große Boulderfläche vorfinden und bis zu 16 Meter hohe Kletterwände. Mit der Fertigstellung rechnet er Mitte des Jahres – „oder auch ein wenig später“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare