World of Wordcraft

Poetry Slam zum Geburtstag

+
Moderator Marian Heuser freut sich auf das literarische Jahr.

Lüdenscheid - Die Poetry-Slam-Reihe „World of Wordcraft“ geht am Freitag, 2. Februar, in die erste Runde des neuen Jahres. Poetry-Slammer Marian Heuser zelebriert sein zehnjähriges Bühnenjubiläum, und die NRW-Landesmeisterschaft im Poetry Slam kommt am 5. und 6. Oktober in die Bergstadt.

„Die NRW-Meisterschaft ist das Highlight der Szene und die Ausrichtung immer wieder hart umkämpft“, heißt es seitens der Organisatoren. Im Oktober kämen die besten 36 Poeten des Landes in die Bergstadt: „Das ist unsere Art, ,Happy Birthday, Lüdenscheid' zu sagen.“

Zum Saisonauftakt am 2. Februar im Kulturhaus kommt René Sydow aus Witten. Er ist Schriftsteller, Kabarettist, Schauspieler und Regisseur. Mit seinem ersten Programm „Gedanken los“ schaffte er es direkt, elf hochkarätige Kabarettpreise abzuräumen. Björn Rosenbaum (Dortmund) ist ein ganz anderes Kaliber der Live-Literatur. In Dortmund ist er bekannt und mit eigenem Slam-Format im Roxy Kino weit über die Grenzen der Nordstadt aus beliebt. Er ist Vize-NRW-Meister 2014, Borusse im Herzen und zugleich „Gelsenkirchener Stadtmeisters 2016“.

Simeon Buß kommt aus Bremen. Seine Teilnahme beim WoW-Saisonauftakt ist inzwischen zu einer kleinen Tradition geworden. Er reimt, philosophiert, klagt an, lacht, packt sich an die eigene Nase oder hält uns den Spiegel vor. Seine Texte sind lyrisch, ironisch, zynisch, anarchisch, tiefgründig und bewegend zugleich. Marvin Weinstein (Berlin) ist Studio- und Synchronsprecher und begeistert mit seiner lockeren Moderation sein Publikum. Seit sieben Jahren ist er in Slam-Deutschland unterwegs. Komplettiert wird das Line-up von zwei aufstrebenden Nachwuchs-Slammerinnen. Die junge Plettenbergerin Luise Wolff ist angehende Abiturientin und freut sich darauf ihre Texte vor „fast heimischen“ Publikum vorzutragen. Aus Duisburg reist Elena Nern an, eine junge Slam-Poetin, die es bei ihrer ersten Teilnahme am NRW-Slam 2017 in Siegen bereits ins Finale schaffte.

Einlass ist ab 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Der Eintritt kostet 11, ermäßigt neun Euro plus Vorverkaufsgebühr an der Theaterkasse des Kulturhauses.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare