Streit eskaliert

Erst provoziert, dann Schlagstock gezückt - Polizei sucht Spaziergänger mit Hund

+
Schlagstock (Symbolbild). 

Lüdenscheid - Die Polizei sucht ein unbekanntes Paar mit einem Hund, das am Mittwochabend in einen Streit in der Kluse verwickelt war. Mit dabei hatten sie einen Schlagstock, mit dem sie einen jungen Mann bedrohten. 

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Vorfall am Mittwochabend um 21.15 Uhr auf der Kluser Straße. Ein 24-jähriger Lüdenscheider war dort unterwegs, als ihm ein Paar mit Hund begegnete. Es entstand ein verbaler Streit zwischen den beiden Männern, nach Polizeiangaben soll der unbekannte Mann den 24-jährigen provoziert haben. 

Die Frau versuchte zu schlichten. Plötzlich soll der unbekannte Täter einen Schlagstock gezückt und den Lüdenscheider hiermit bedroht haben. Es entstand ein Gerangel. 

Unbekannte Zeugen gingen dazwischen und trennten die beiden. Die Wege trennten sich. Das Opfer erstattete später Anzeige wegen Bedrohung und versuchter gefährlicher Körperverletzung. 

Das gesuchte Paar wurde wie folgt beschrieben: Tatverdächtiger: männlich, ca. 180-185 cm groß, Ende 20 / Anfang 30, schwarzes lockiges Haar, auffällig blaue Augen, schwarze Wollmütze, Jeans, dunkle Bekleidung. Begleiterin: weiblich, ca. 30 Jahre alt, ca. 150 cm groß, blond, welliges Haar. 

Beim Hund soll es sich um einen etwa kniehohen, schwarz-weißen Mischling gehandelt haben.

Lesen Sie auch:  Wilde Verfolgungsjagd zu Fuß: Fitnesstrainer schnappt 17-jährigen Täter

Hinweise nimmt die Polizei Lüdenscheid entgegen (02351/9099-0).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare