Der Polizeibericht vom Wochenende

Erst angehalten und dann geflüchtet

Lüdenscheid - Viel zu tun hatte die Polizei in den vergangenen Tagen. Hier eine Übersicht:

Zwei Leichtverletzte waren bei einem Unfall am Sonntag um 13.40 Uhr zu verzeichnen. An der Kreuzung Leifringhauser/Nottebohmstraße hielt ein 56-jähriger Motorrad-Fahrer aus Lüdenscheid an dem Rotlicht einer Ampel an. Das Motorrad war mit zwei Personen besetzt. Ein 64-jähriger Lüdenscheider fuhr auf das Motorrad auf. Dabei kam dieses zu Sturz, wobei sich die beiden Personen auf dem Motorrad leicht verletzten. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 4000 Euro. Der Unfallverursacher stieg zunächst aus dem Auto aus. Kurz danach flüchtete er von der Unfallstelle, ohne sich weiter um die Verletzten zu kümmern. Ein 36-jähriger Lüdenscheider und eine 54-jährige Lüdenscheiderin gaben der Polizei die entscheidenden Hinweise auf den Unfallverursacher. Dieser konnte ermittelt werden. Dabei stellten die Polizeibeamten fest, dass er alkoholisiert war.

Am Sonntag um 19.10 Uhr kam es in Höhe des Hauses Weststraße 8 zu einem Verkehrsunfall. Ein 21-jähriger Lüdenscheider fuhr vom Fahrbahnrand an und schätzte die Geschwindigkeit eines 39-jährigen Lüdenscheider Motorradfahrers falsch ein. Der Biker musste eine Vollbremsung durchführen, um eine Kollision zu vermeiden. Dabei stürzte er, überschlug sich mehrfach und verletzte sich dabei leicht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 1000 Euro.

In der Nacht zum Montag um 0.15 Uhr hielten Polizeibeamte an der Sedanstraße einen 23-jährigen Autofahrer im Rahmen einer Verkehrskontrolle an. Sie stellten bei ihm den deutlichen Genuss von Betäubungsmitteln/Rauschgift fest. Auf der Polizeiwache wurde die angeordnete Blutprobe durch den Arzt entnommen.

Zwischen Freitagmittag und Sonntagmittag ereigneten sich nach Polizeiangaben weitere zehn Verkehrsunfälle mit Sachschäden leichterer Art.

Außerdem registrierte die Polizei drei Fälle von Unfallflucht.

In der Zeit zwischen Donnerstag (22.30 Uhr) und Freitag (11.10 Uhr) fuhr ein Unbekannter gegen die hintere linke Tür des in Höhe des Hauses Südstraße 85 geparkten Autos eines 64-jährigen Lüdenscheiders. Er beging Unfallflucht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro.

Auf dem Lidl-Parkplatz an der Bromberger Straße kollidierte am Freitag in der Zeit zwischen 17.05 und 17.36 Uhr ein Auto beim Ein- oder Ausparken mit einem geparkten Pkw. Anschließend verließ der Unfallverursacher den Parkplatz, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von 150 Euro zu kümmern.

Am Samstag um 12 Uhr beobachtete ein 43-jähriger Lüdenscheider, wie in Höhe des Hauses Berliner Straße 29 ein Geländewagen mit Anhänger bei einem Wendemanöver mit einem geparkten Auto kollidierte und dieses im linker Heckbereich beschädigte. Hinweise auf den Unfallverursacher liegen nicht vor. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 750 Euro.

Zeugen, welche Angaben zu den Unfallfluchten machen können, werden gebeten, sich bei der Lüdenscheider Polizei unter Tel. 9 09 90 zu melden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare