Festnahme in Lüdenscheid

Erschöpfter Einbrecher legt sich am Tatort schlafen - Nachbarn rufen die Polizei

+
Einbrüche (Symbolbild). 

Lüdenscheid - Geschichten gibt es, die gibt's gar nicht. Nachbarn fanden einen schlafenden Einbrecher im Keller - und informierten die Polizei. Für die Festnahme mussten die Beamten ihn wecken.

Wie die Polizei mitteilte, steht ein 31-jähriger Mann im Verdacht, am Samstagabend "Am Hang" in den Keller eines Mehrfamilienhauses eingebrochen zu sein. Er soll den Verschlag eines Mieters zunächst durchsucht und sich anschließend schlafen gelegt haben. 

Nachbarn fanden den Mann schlafend und verständigten gegen 23.08 Uhr die Polizei. Er wachte weder durch die Geräusche der Mieter auf, noch durch die eingesetzten Beamten, die anschließend leichtes Spiel hatten. Sie mussten ihn erst wecken. 

Es folgte die Festnahme des alkoholisierten Mannes und die Einleitung eines Strafverfahrens wegen Einbruchdiebstahls. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare