BVB-Fans ergattern Tickets: "Ein schöner Tag!"

+

[UPDATE 13 Uhr] LÜDENSCHEID - Sie haben sich die Nacht um die Ohren geschlagen und vor der LN-Geschäftsstelle gecampt. Aber es hat sich gelohnt. Erschöpft, aber glücklich hielten gestern BVB-Fans Tickets für das Champions-League-Halbfinale BVB-Real Madrid in den Händen.

Joe, Sebastian, Sarah, Sandra, Peter und Manuel haben es sich vor der LN-Geschäftsstelle gemütlich gemacht. Klappstühle sind aufgebaut, Tischchen dazu, selbst einen Grill und Holzkohle haben sie dabei und Getränke natürlich. Die Nacht wird lang. Denn erst am Dienstagmorgen um 7.30 Uhr beginnt der Ticket-Verkauf für das Champions-League-Halbfinale zwischen dem BVB und Real Madrid.

Jetzt ist es Montag, später Nachmittag. Rund 20 Fans haben sich versammelt. Aufgeregt diskutieren sie, telefonieren, twittern, mailen, sind verunsichert darüber, ob der BVB überhaupt Tickets für die Geschäftsstelle freischaltet. Auch das LN-Ticket-Team kann nur mit den Achseln zucken. Der BVB macht’s spannend. Der normale Freischaltungstermin verstreicht. Erst gestern Morgen um 7 Uhr schalten die Borussen 60 Tickets zum Preis von jeweils 41,50 Euro für die Lüdenscheider Fans frei. Ihr Warten hat sich gelohnt. Übernächtigt, aber überglücklich kaufen die Fans die Tickets. Hakim fällt ein dicker Stein vom Herzen: „Ich bin fast durchgedreht, weil ich dachte, es gibt nur knapp 30 Karten. Jetzt habe ich doch noch eine bekommen.“ Unter seiner Sportjacke hat er ein Real Madrid-Trikot angezogen: „Egal wer gewinnt, ich gewinne auf jeden Fall“, sagt er und lacht.

Nils Battenfeld kommt strahlend an die Theke und wünscht einen wunderschönen Tag: „Das ist ja wirklich ein wunderschöner Tag. Schöner kann er nicht sein“, freut er sich.

Die Tickets gehen natürlich weg wie die berühmten warmen Semmeln. Zwar gibt es auch enttäuschte Gesichter, denn nicht alle erhalten die begehrten Karten. Dennoch lobt das LN-Ticket-Team die Fans: „Die waren alle sehr diszipliniert und haben auch den Müll der Nacht entsorgt.“

Weniger friedlich lief der Vorverkauf übrigens in Dortmund selbst ab. Trauriger Nebenaspekt: Der BVB wird künftig keinen freien Ticketverkauf mehr anbieten. - my

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare