Turbulenter Auftakt der Kinderbibelwoche in der Kreuzkirchengemeinde

Erntedank im Wilden Westen

+
Sven Schneider und Claudia Baumann während des Anspiels.

Lüdenscheid - „Heute ist nicht nur Erntedankfest, heute beginnt ein riesengroßes Abenteuer.“ Auf dieses „riesengroße Abenteuer“ – biblische Geschichte, Theater, Spiel, Spaß und Gemeinschaftserleben – stimmte Pfarrerin Catharina Bluhm große und kleine Gottesdienstbesucher am Sonntag beim Familiengottesdienst zum Auftakt der Kinderbibelwoche der Kreuzkirche ein.

„Über den Daumen“ 150 Kinder, die bis Donnerstag unter dem Motto „Doc goes West“ mit dem Kinderbibelwochen-Team unter Leitung von Margitta Hahn und Anke Heyrock in den Wilden Westen reisen, erlebten zum Start in die Aktionswoche einen fröhlichen (Erntedank)-Gottesdienst mit viel Musik und lustigem Anspiel sowie reichlich Gelegenheit zum Danken für gute Gaben und reichen Erntesegen.

Passend zum Lied „Alle guten Gaben“ zogen die Jungen und Mädchen mit ihren Gaben – Obst und Gemüse – in der Kirche ein und „deckten“ einen farbenfrohen Erntedanktisch.

„Ab Montag steppt hier der Bär“, so Catharina Bluhm. Lustig verpackt kam die biblische Geschichte von der Speisung der 5000 (Brotvermehrung aus fünf Broten und zwei Fischen) im Anspiel von und mit Sven Schneider alias Dieter Olaf Clifford „Doc“ Schneider, seines Zeichens Quacksalber und fahrender Händler im Wilden Westen, daher. Als seine Weggefährten machten sich ein sprechender (Vegetarier)-Geier, dem Anke Heyrock die witzig-frechen Worte in den Mund legte, Auflauf-Expertin Emma Watson (Claudia Baumann) und die raubeinige Wild-West-Heldin Calamity Jane (Catharina Bluhm) mit den Kindern bekannt. Als Sprecher vervollständigte Uwe Baumann die Schauspielgruppe. Für die tolle Kulisse mit Planwagen und Prärie zeichneten Wolfgang und Holger Stöcker verantwortlich. Auch die Wild-West-Kostüme waren vom Feinsten.

Bei den eingängigen, bandbegleiteten Liedern, die sich mühelos den Weg durchs Ohr ins Herz bahnten, animierten Margitta Hahn sowie Yvonne und Julia Waimann die Gemeinde in der voll besetzten Kirche zum Mitmachen.

Bis Donnerstag heißt es in der Kreuzkirche „Doc goes West – 5 Tage wilder Westen“. Täglich von 9 bis 12 Uhr sind die Kirche sowie das alte und neue Gemeindehaus fest in Kinderhand. Knapp 60 Mitarbeiter sind in die Aktionswoche eingebunden. Als Abschluss der Herbstferienaktion ist am Donnerstag ab 11.45 Uhr ein Gottesdienst, zu dem auch die Eltern eingeladen sind, vorgesehen. -  ms

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare