Erneute Baustelle

Zum Weißen Pferd: Stillstand mit Folgen - Es wird noch einmal teurer

Baustelle an der Straße Zum weißen Pferd in Lüdenscheid.
+
Die Wellen in der Straße Zum Weißen Pferd sollen beseitigt werden.

Nicht einmal ein Jahr nach Abschluss der Bauarbeiten wird die Fahrbahndecke in der Straße Zum Weißen Pferd wieder aufgerissen.

Lüdenscheid – Grund sind Dellen und Wellen im Asphalt, die die Autofahrer während der Fahrt ordentlich durchrütteln. Für mehrere Tage wird die Straße Zum Weißen Pferd nun wieder zur Baustelle.

Nach Bekanntwerden der Mängel hatte die Stadt Lüdenscheid die Baumaßnahme nicht abgenommen. Die Baufirma sagte daraufhin zu, im Zuge der Gewährleistung noch einmal nachzubessern. Dazu wird der Asphalt beidseitig abgefräst und dann neu aufgebracht. Verkehrsteilnehmer und Anwohner müssen sich auf Behinderungen einstellen.

Wie die Stadt mitteilte, beginnen die Bauarbeiten am Dienstag, 29. Juni, und sollen am Freitag, 2. Juli, abgeschlossen sein. Am 29. und 30. Juni ist die Straße in beide Richtungen befahrbar. Es kann zu kurzen Wartezeiten kommen. Im Bereich der Baustelle gilt an beiden Fahrbahnrändern ein Halteverbot, das ausgeschildert wird. Für die Asphaltierungsarbeiten wird die Straße am Donnerstag, 1. Juli, zunächst zwischen Diebesweg und Bahnhofsallee voll gesperrt. Tags darauf geht es mit dem Abschnitt weiter, der zwischen der Dammstraße und dem Diebesweg verläuft. Eine Umleitung wird eingerichtet. Die Anlieger werden per Handzettel über die Vollsperrung informiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare