Wieder Vandalismus

Erneut Metalldiebe auf Friedhof Rahmedestraße

Bereits im Oktober verwüsteten Metalldiebe Gräber auf dem katholischem Friedhof.

Lüdenscheid - Zum dritten Mal in knapp zwei Monaten haben Metalldiebe den Katholischen Friedhof im Bereich Rahmedestraße/Schmittenstück heimgesucht. Nach Polizeiangaben beschädigten die Täter im Zeitraum von Mittwoch, 15.30 Uhr, bis Donnerstag, 11 Uhr, zahlreiche Gräber.

Teilweise lösten sie Messinglaternen und -vasen gewaltsam aus ihren Verankerungen und nahmen sie mit. Zur genauen Sachschadenshöhe sind noch keine Details bekannt.

Mitte Oktober hatten es unbekannte Täter ebenfalls auf Metalle abgesehen und verwüsteten Gräber. Übrig blieben nur Abdrücke von Vasen und Grablichtern. Eine Woche später schlugen sie erneut zu. Auch diesmal fehlte von den Metalldieben jede Spur. Die Polizei ermittelt. Wer hat im Tatzeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet? Sachdienliche Hinweise nimmt die Kripo in Lüdenscheid unter Telefon 90990 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare