Erneut Ärger ums Kulturhaus: "Provokation und Aushebelung der Ratsarbeit"

+
Das Kulturhaus Lüdenscheid

Lüdenscheid – Die CDU-Fraktion wird der Sitzung des Begleitgremiums Kulturhaus fernbleiben...

Als „Provokation und Aushebelung der regulären Ratsarbeit“ empfinden die CDU-Ratsherren Oliver Fröhling und Kulturausschussvorsitzender Norbert Adam die Tagesordnung zur heutigen Sitzung (Mittwoch) des Begleitgremiums des Kulturhauses. 

Denn die Sitzung wird nichtöffentlich stattfinden, behandelt werden sollen allerdings Themen, die eigentlich zuerst Teil der öffentlichen Sitzung des Kulturausschusses hätten sein sollen, wie sie sagen. Daher werde Norbert Adam als Vertreter der CDU-Fraktion nicht an der Sitzung teilnehmen. 

"Das gehört zuerst in den Ausschuss"

Konkret geht es dabei um folgende Punkte: die Besucherentwicklung des Kulturhauses und den Stand der Webseite, der von der zuständigen Firma Via Grafik aus Berlin vorgestellt werden soll. „Ich hatte in der letzten Kulturausschusssitzung darum gebeten, genau diese Punkte in die nächste Sitzung des Kulturausschusses aufzunehmen. Jetzt werden sie nichtöffentlich im Begleitgremium behandelt, bevor sie im Ausschuss sein werden – das geht nicht“, betont Adam. 

Die Reihenfolge sei schlichtweg nicht korrekt. „Das Begleitgremium kann danach darüber sprechen.“ Als Vorsitzender des Kulturausschusses werde er die Punkte daher „auf die Tagesordnung setzen, denn da gehören sie hin und nicht in ein nichtöffentliches Begleitgremium“. 

Berliner reisen extra an

Die Designagentur Via Grafik sei ebenfalls für die heutige Sitzung des Begleitgremiums angekündigt, um den aktuellen Stand der Webseite vorzustellen. „Die kommen extra aus Berlin angereist, vorstellen müssten sie den aktuellen Stand aber öffentlich – die Frage ist ja, ob sie für die nächste Kulturausschusssitzung überhaupt noch einmal herkommen und dann müsste das ja auch zweimal bezahlt werden“, sagt Adam.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare