Urteil zur Maskenpflicht

Ermittlungen gegen Weimarer Richter rufen Querdenker in Lüdenscheid auf den Plan

Handgeschriebenes Plakat am Gerichtseingang
+
Mit einem Plakat, Blumen und Kerzen wollten Querdenker am Amtsgericht auf Ermittlungen gegen einen Richter aus Weimar aufmerksam machen.

Eine Aktion von mutmaßlichen Querdenkern hat am Amtsgericht am Montag kurzzeitig für Aufsehen gesorgt.

Lüdenscheid - Bedienstete und Besucher stießen vor dem Haupteingang auf Kerzen und weiße Rosen sowie ein handgeschriebenes Plakat. Damit wollten die Urheber offensichtlich auf das Urteil eines Richters am Amtsgericht Weimar aufmerksam machen.

Die Staatsanwaltschaft Erfurt hatte ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Rechtsbeugung gegen den Juristen eingeleitet. Zuvor hatte der Richter einem Bericht des Mitteldeutschen Rundfunks (mdr) Thüringen zufolge die Corona-Schutzvorgaben für zwei Schüler in Weimar aufgehoben.

Die Staatsanwaltschaft Erfurt hat wegen ihres Ermittlungsverfahrens gegen den Weimarer Richter Drohschreiben erhalten. Nach Angaben der Rechtsanwaltskammer Thüringen sind derartige Schreiben auch bei mehreren Rechtsanwälten eingegangen.

Ein Sprecher der Kammer bezeichnet die Briefe als „Angriffe auf den Rechtsstaat“. Justizangestellte am Dukatenweg entfernten die Gegenstände bereits wenige Minuten nach Dienstbeginn.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare