1. come-on.de
  2. Lüdenscheid

Erlebnis MK: Ein Ticket, vier mal Eintritt, 40 Euro 

Erstellt:

Von: Jutta Rudewig

Kommentare

Rutschen sind der Publikumsmagnet: Ob die für 2023 geplante Kamikaze-Rutsche gebaut wird, ist wegen der schwierigen Lage allerdings völlig offen.
Rutschen sind ein Publikumsmagnet: Mit dem Erlebnisticket geht‘s auch ins Aquamagis. © Wurm

Mit dabei sind die Phänomenta in Lüdenscheid, die Dechenhöhle in Iserlohn, das Aqua-Magis in Plettenberg und die Burg Altena mit dem Erlebnisaufzug: Der Stolz stand den Unterzeichnern in den Augen: In der Phänomenta machten am Donnerstag Altenas Bürgermeister Uwe Kober, Landrat Marco Voge, Phänomenta-Chef Torsten Schulze, Detlef Krüger (Kultur-Tourismus MK), Sylvia Eick als Vertreterin der Plettenberger KulTour GmbH und Dr. Stefan Niggemann als Vertreter der Iserlohner Dechenhöhle das nagelneue Erlebnisticket für das Märkische Sauerland mit ihren Unterschriften dingfest.

Lüdenscheid - Ein Anfang, wie Torsten Schulze erläuterte und seine Vision einer Konkurrenz zur Ruhrpott-Card, in ferner Zukunft sogar als Sauerland-Ticket hinterherschickte. Mit dem neuen Erlebnis-Ticket, ab sofort erhältlich an den Standorten, können mit nur einem Ticket vier beliebte Ausflugsziele in der Region erlebt werden.

Das Ticket kostet für Erwachsene 40 Euro, für Kinder bis 16 Jahren 30 Euro. Der Käufer spart 25 Prozent im Vergleich zum regulären Eintrittspreis. Damit seien zum Beispiel, so Schulze weiter, ein halber Tag in der Phänomenta und ein halber Tag im Aqua-Magis möglich.

Late Night Phaenomenta Turmidor
Die Phänomenta ist mit dabei. Das Maskottchen Turmidor lädt zum Besuch ein. © Rudewig, Jutta

Schulze und der technische Leiter der Phänomenta, Gert vom Schemm, arbeiteten rund ein Jahr mit den Partnern des Kreises an der Umsetzung des Erlebnistickets. Landrat Marco Voge lobte bei der Vorstellung des Tickets die Initiative als ein starkes Zeichen für den Freizeit- und Tourismusstandort.

Der Burgaufzug samt Torhaus in der Innenstadt Altenas zählt zu den Prestigeprojekten im MK.
Der Burgaufzug samt Torhaus in der Innenstadt Altenas zählt zu den Prestigeprojekten im MK. Auch er ist im Erlebnisticket mit drin. © Thomas Keim

Sylvia Eick als Vertreterin aus Plettenberg (Aqua-Magis) bedankte sich für das unermüdliche Engagement des Phänomenta-Teams: „Das ist sensationell und Urlaub vor der Haustür!“ Detlef Krüger (Kultur-Tourismus MK) stellte in Aussicht: „Das ist großartig, und es wird noch mehr kommen!“ Auch er dankte für die Menge Herzblut, die man in der Phänomenta bei der Umsetzung des Ticket-Plans an den Tag gelegt habe. Torsten Schulze: „Für die weitere Zukunft können wir uns durchaus noch mehr Partner vorstellen.“

Tageseintritt per Ariss

Wer ein Ticket kauft, bekommt dabei Abrisse für den Tageseintritt in den Wasser- und Rutschenpark des Aqua-Magis Plettenberg inklusive Schwimmen, Rutschen, Karibik Islands und Textilsaunen. Nächster Abriss: Die einmalige Fahrt mit dem Erlebnisaufzug zur Burg Altena. Vorher wartet im 90 Meter langen Stollen eine virtuelle Erlebniswelt. Die Fledermaus Burghard, Grafen, Ritter, Riesen und Zwerge lassen regionale Sagen lebendig werden. Der einmalige Eintritt in die Museen der Burg Altena ist mit dabei, ebenso der ins Museum. Dritter Abriss: die einmalige Besichtigung der Dechenhöhle Iserlohn im Rahmen einer 40-minütigen Führung und die Besichtigung des Museums am selben Tag. Vierter Abriss: der Besuch der Phänomenta mit ihren rund 200 Exponaten.


Die vier beliebten Ausflugsziele im Märkischen Kreis können mit nur einem Ticket besucht werden.

Tickets sind bis zum 15. April 2023 gültig und einlösbar. Verkauft werden sie an den vier Orten, an denen sie eingelöst werden können – in Altena an der Kasse des Erlebnisaufzugs, in Plettenberg auch im Shop der KulTour „W9“ an der Wilhelmstraße 9.

Auch interessant

Kommentare