Produktion um Stromschienenfertigung erweitert

Erco baut Standort Lüdenscheid weiter aus

+
Erco stellt im Rahmen seiner LED-Innovationsstrategie jetzt auch Stromschienen in Lüdenscheid her.

Lüdenscheid - Ab sofort stellt Erco Stromschienen an seinem Lüdenscheider Hauptsitz her und baut mit dieser Investition den Standort Lüdenscheid weiter aus. Zum Einsatz kommt eine roboterbasierte Fertigungsanlage, die von einem führenden Spezialisten für Automatisierungstechnik eigens für Erco entwickelt wurde, teilte das Unternehmen mit.

Die hauseigene hochautomatisierte Fertigungsanlage erlaube, Produktinnovationen in eigenem Tempo und maximaler Qualität voranzubringen. Sie bilde einen Bestandteil in der Investitionsstrategie des Unternehmens.

Unter dem Leitmotiv „light digital“ produziere das Unternehmen seit dem 1. Januar 2015 ausschließlich Lichtwerkzeuge mit LED-Technologie. Die Wertschöpfung reiche dabei von der Produktion von LED-Platinen bis zur Lichtlenkung. „Mit den Erco-Lichtwerkzeugen lassen sich Büros, Kunst und Waren brillant und präzise modellieren“, schreibt das Unternehmen in der Pressemitteilung.

Stromschienen komme im wahrsten Sinne des Wortes eine tragende Rolle zu. Sie dienten nicht nur dazu, Leuchten zu befestigen, sondern sorgten auch für deren Stromversorgung oder die digitale Ansteuerung einzelner Strahler über ein Bussystem. Sie lieferten eine flexible Infrastruktur, mit der sich Leuchten mit unterschiedlichen lichttechnischen Eigenschaften mühelos versetzen und austauschen ließen. Da sie Leuchten von den Zwängen einer festen Montage löse, ermögliche sie Planern und Nutzern ein hohes Maß an Flexibilität und Anpassungsfähigkeit der Beleuchtungsanlage.

„Die Entscheidung zum Ausbau der Produktion mit der Stromschienenfertigung erfolgte im Rahmen einer umfangreichen Investitionsstrategie, welche einerseits Investitionen in den Ausbau des 3400 Produkte umfassenden Sortiments beinhaltet und zum anderen den Ausbau und die Modernisierung der Produktion am Standort Lüdenscheid“, teilte Erco mit.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare