Der Promi konnte mit Charme überzeugen

Erst im Stau, dann im Fan-Getümmel

+
Für jeden seiner Fans, ob groß oder klein, alt oder jung, nahm sich Giovanni Zarrella, der derzeit auf Promotiontor mit seinem neuen Album „La vita è bella“ ist, ausgiebig Zeit.

Lüdenscheid – Mit Verspätung erfüllte Entertainer Giovanni Zarrella, der derzeit mit seinem neuen Soloalbum „La vita è bella“ auf Promotiontour ist, am Samstag im Stern-Center Autogramm- und Fotowünsche seiner Fans.

Geduldig hatten die Lüdenscheider auf den charismatischen Sänger gewartet, dem mit dem neuen Album der bislang größte Erfolg seiner Karriere als Musiker gelungen ist.

Wie sich herausstellte, stand er auf der A4 Richtung Olpe im Stau und benötigte von der Fahrt von Köln nach Lüdenscheid statt der eingeplanten eineinhalb Stunden geschlagene zweieinhalb Stunden. „Ich wusste nicht, dass es so ein Abenteuer ist, von Köln nach Lüdenscheid zu kommen“, meinte er achselzuckend.

Wie versprochen, musste niemand nach Hause gehen, der nicht persönlich mit ihm gesprochen, Selfies geschossen, sich Autogramme geholt und mit dem Album versorgt hatte. Fans jeden Alters warteten geduldig in dem eigens aufgebauten Parcours, um ihrem Lieblingssänger persönlich zu begegnen, mit ihm zu scherzen und ein paar persönliche Worte zu wechseln.

Giovanni Zarrella im Stern-Center

Kinder brachten selbstgemalte Bilder als Geschenk mit. Auch mit roten Rosen beschenkten die Lüdenscheider ihren Star. „Er ist überhaupt nicht eingebildet, ganz natürlich und total lieb“, schwärmte da beispielsweise die Lüdenscheiderin Alexandra Schmidt nach der Begegnung mit dem italienischen Sänger. Ingrid Burger, die ein großer Fan italienischen Essens und italienischer Musik ist, war „total aufgeregt.“ „Am liebsten würde ich mich noch einmal anstellen“, meinte sie sichtlich bewegt.

Erfolgreiches Album

Auf den großen Erfolg des Albums, auf dem die größten Hits der letzten Jahrzehnte auf Italienisch zu hören sind, sprach Center Manager Daniel Dalsasso Giovanni Zarrella an. „Das Album ist in der zweiten Chartwoche unter den Top 3 geblieben“, antwortete der Sänger erfreut. „Das kann zu einem Sommeralbum werden. Das ist das, was sich ein Musiker wünscht.“

Nach seinem letzten Soloalbum im Jahr 2011 habe er etwas machen wollen, wo er seine Wurzeln zeigen könne. Dass er seinen vielen Fans, die die kleine Bühne im Obergeschoss dicht an dicht umlagerten, auch noch spontan Kostproben seiner Sangeskunst und Appetithäppchen von seinem Album gab, kam bestens an. Textsicher zeigten sich die Lüdenscheider, als „Ohne dich“ (Senza te) erklang.

Lesen Sie auch

Gezielt in Fahrzeughaufen gekracht: Spektakuläre Monster-Truck-Show

Brand im Dachgeschoss: Mehrfamilienhaus unbewohnbar

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare